Sonntag, 26. Januar 2014

Besser als Band 1!



Eve & Caleb – In der gelobten Stadt von Anna Carey
erschienen im Loewe Verlag
 
 
Eve gerät in die Fänge der Soldaten des Neuen Amerika und wird aus dem sicheren Califia in die Stadt aus Sand verschleppt. Hier erfährt sie, dass ihr Freund Caleb noch lebt und weshalb der König so unerbittlich nach ihr suchen ließ. Gefangen im Palast ist es lebensgefährlich, mit Caleb und den Rebellen Kontakt aufzunehmen. Doch Eve wünscht sich nichts sehnlicher, als wieder mit Caleb vereint zu sein. Bald wird sich zeigen, ob sie bereit ist, dafür alles zu riskieren. (Klappentext)

Das Cover des zweiten Trilogiebandes von Anna Carey ist wieder ähnlich minimalistisch gehalten wie Band 1.
Die Geschichte wird erneut in der ersten Person erzählt. Mittlerweile sind drei Monate vergangen. Mir kam die Protagonistin Eve inzwischen wesentlich gereifter vor. Die Story ist sehr spannend und rasant geschrieben und riss mich förmlich mit sich.
Das Wiedersehen mit Eves Freundin Arden und ihrer großen Liebe Caleb wird von der Autorin emotional, aber nicht zu tränenreich für den Leser dargestellt.
Relativ schnell wird das Geheimnis gelüftet, warum Eve unerbittlich vom König gesucht wird. Die Auflösung erschien mir etwas offensichtlich, aber dies störte mein Lesevergnügen kaum. Die Alltagsdarstellung im Palast hat mir sehr gut gefallen. Eine Situation, die das genaue Gegenteil im Vorgängerband darstellt.
Kapitel 37 und 38 waren sehr überraschend. Der Leser erkennt an einigen Stellen noch die „alte“ Eve wieder. Doch ihre Schüchternheit und Naivität wandeln sich sehr schnell in Stärke, was mir sehr gut gefiel.
Mehr werde ich an dieser Stelle auch gar nicht zur Geschichte sagen, da ich sonst zuviel verraten würde. Ob die Freundschaft zwischen Eve und Arden bestehen bleibt und ob Eve und Caleb wieder zusammenkommen – das müsst Ihr schon selbst lesen;)

Mir hat der zweite Teil um Eve und Caleb viel besser gefallen als der erste. Der Schreibstil war wesentlich flüssiger, die Story spannender erzählt. Die Charaktere wirkten viel lebendiger, so dass ich einen besseren Zugang zu ihnen fand.

Ich vergebe an dieser Stelle 4 von 5 möglichen schwarzen Katzen und freue mich auf das Ende der Trilogie.

Die anderen Teile:

Eve & Caleb – Wo Licht war Rezi
Eve & Caleb – Kein Garten Eden (erscheint im Februar 2014)

Aus dem Amerikanischen von Claudia Max
ab 14, 1. Auflage 2013
320 Seiten, 12.5 x 19.0 cm
ISBN 978-3-7855-7104-0
Taschenbuch

© Cover und Zitatrechte: Loewe Verlag

Kommentare:

  1. Hallöchen Claudia,
    irgendwie sehe ich in meinem Dashboard nie ein Bild deines rezensierten Buches. Bindest du das in eine Tabelle ein?
    Und deine Überschriften finde ich zwar toll, aber daraus kann ich auch nicht erkenne, um welches Buch es sich handelt. Und als kurzer Text im Dashboard erscheint nur HTML-Krams.
    Ist nur ein kleiner Tipp meinerseits, aber wenn man sehen kann, um welches Buch es geht, schauen vielleicht noch mehr Leute rein :)
    Ganz liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Stefanie!
    Die Bilder füge ich immer direkt in den Text mit ein. Mit den Überschriften ist es ein guter Tipp, da werde ich mich ab der nächsten Rezi mal drum kümmern. Was das jetzt alles mit diesem HTML-Kram auf sich hat - da bin ich überfragt. Ich bin absolut kein Technik-Freak, versuche aber so mein Bestes:)
    Trotzdem danke für Deine Anmerkungen!

    LG und einen schönen Abend

    AntwortenLöschen
  3. Hab gleich mal ein bisschen Werbung gemacht :)
    http://lesemomente.blogspot.de/2014/01/darf-ich-vorstellen.html

    AntwortenLöschen