Samstag, 8. März 2014

Die Insel von Manuela Martini



erschienen im Arena Verlag

Die Insel ruft nach dir.
Es gibt kein Entrinnen.
Der Job auf der Perlenfarm mitten im türkisblauen Pazifik scheint perfekt. Endlich ist Hannah weit weg von zu Hause, endlich kann sie aufatmen. Seit sie erfahren hat, dass sie adoptiert wurde, ist in ihrem Leben nichts mehr, wie es einmal war. Strandpartys unterm Sternenhimmel und der charismatische Aiden lassen Hannah ihre Sorgen für eine Weile vergessen – bis sie im Dschungel der Vulkaninsel auf einen verlassenen Bunker stößt und dort jene mysteriösen Worte ihrer Mutter entdeckt, die sie selbst in ihre Träume verfolgen: Mete bab ou alatranp – Prepare for what is coming!  (Klappentext)

Das Cover dieses Buches ist sehr schön. Auf den ersten Blick ist von allem etwas dabei: Urlaubsfeeling, Romantik, Geheimnisse. Dazu ist das Cover überwiegend in orange gehalten, was perfekt dazu passt. Das Buch enthält drei Teile, betitelte Kapitel und die Story wird in der dritten Person erzählt.

Die 18jährige Hannah musste einfach raus. Weit weg von zu Hause. Sie braucht erst einmal Abstand zu ihren Eltern, die sie ja „nur“ adoptiert haben, Abstand zu ihrer leiblichen Mutter, die sie gerade kennenlernt und auch Abstand zu ihrem Es-Freund Finn. Mit ihrer neuen Freundin Nikki landet Hannah auf einer traumhaften Insel um dort auf einer Perlenfarm zu arbeiten. Auch ihr Traummann läuft ihr dort über den Weg, Aiden. Doch plötzlich ereignen sich merkwürdige Dinge und Hannah ist sich nicht mehr sicher, ob die Entscheidung, auf diese Insel zu gehen auch wirklich richtig war…


Vorneweg muss ich sagen, dass ich anhand des Klappentextes und des Covers niemals diesen Verlauf der Geschichte erwartet hätte. Die Story hat mich förmlich in ihren Bann gezogen und stellenweise komplett umgehauen!
Die einzelnen Kapitel haben keine Nummerierung, sondern nur Titel. Dazu gibt es noch eine kleine Muschel als Motiv, was mir sehr gut gefiel. Auch die Strukturierung des Buches in drei Teile fand ich toll, vor allem, da ich den zweiten Teil erst einmal übersehen hatte.
Zeitweise werden von der Autorin Kapitel aus Hannahs unmittelbarer Vergangenheit eingestreut. Diese sind zum Verständnis für den Leser sehr gut gelungen.
Mit Hannah wurde ich allerdings nicht richtig warm. Sie war mir zwar nicht unsympathisch, wirkte auf mich aber sehr eigenartig und nicht richtig greifbar.
Nikki ist das typische Cheerleader-Girl. Auch sie ist nun nicht unbedingt das Mädchen, was ich als beste Freundin gerne hätte. Wäre mir wohl zu anstrengend… Doch beide Protagonistinnen sind glaubhaft und authentisch dargestellt worden. Ihre Verhaltensweisen sind nachvollziehbar für mich gewesen.
Die Inselbeschreibung ist Manuela Martini sehr gut gelungen. Ich hatte stellenweise das Gefühl, selbst auf der Insel zu sein. Faszinierend fand ich vor allem, dass hinter dieser schönen Kulisse das Böse lauert. Gerade die einzelnen Ideen, die hier zum Ausdruck gebracht werden, fand ich einfach nur toll.
Ich bin nur froh, dass es einen zweiten Teil geben soll, denn sonst wäre das Buch trotz der vielen Komplimente meinerseits noch durchgefallen. Solch ein offenes Ende hätte nicht als Einzelband stehen bleiben dürfen…

Manchmal braucht man nur einen Menschen, den man liebt, und man ist gerettet…
Seite 107

Manuela Martini hat mit ihrem Jugendthriller „Die Insel“ einen grandiosen Pageturner geschaffen, der mich ein ums andere Mal leicht verwirrt und sprachlos zurückließ. Die Story ist flüssig geschrieben, mysteriös und teilweise so unheimlich, dass das Licht beim Lesen doch etwas heller sein durfte… Unerwartete Wendungen runden das Ganze noch ab. Wer die Fernsehserie „Lost“ kennt und liebt, dürfte seine wahre Freude an dieser Story haben!
Ich vergebe für „Die Insel“ die volle Katzenanzahl von 5 schwarzen Katzen und hoffe, dass der zweite Teil nicht so sehr lange auf sich warten lässt!


Manuela Martini wurde 1963 in Mainz geboren. Nach ihrem Studium – Literaturwissenschaft und Geschichte – arbeitete sie als Regie- und Produktionsassistentin im Filmgeschäft. Sie lebte in München und Australien, wo auch ihre ersten Krimis entstanden. Heute schreibt Manuela Martini insbesondere Thriller für Jugendliche. Inzwischen steht ihr Schreibtisch in Südspanien, wo sie mit ihren Hunden und Pferden auf einer Finca wohnt.


ab 14 Jahre
400 Seiten
ISBN 978-3-401-06976-0
Preis: 16,99 Euro

© Cover und Zitatrechte liegen beim Verlag

Kommentare:

  1. Super tolle Rezi :) Das Buch war mir schon in der Vorschau ins Auge gesprungen, aber ich war mir nicht 100% sicher. Jetzt glaube ich schon, dass es was für mich ist ;) LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön:) Ich wünche Dir viel Spaß beim Ausprobieren!

      LG und einen schönen Sonntag

      Löschen