Dienstag, 29. April 2014

Spinnentanz von Jennifer Estep



erschienen bei Piper

Sie ist eine eiskalte Killerin, doch die Vorzüge des sexy Detectives Donovan Caine lassen selbst die gefürchtete „Spinne“ Gin Blanco dahinschmelzen. Aber da geschieht ein Mordanschlag. Ausgerechnet in ihrem Restaurant! Das kann die Magierin nicht auf sich beruhen lassen. Doch Neugier kann bekanntlich tödlich sein. (Klappentext)

Auch bei „Spinnentanz“ ist das Motiv und die Farbwahl die gleiche wie bei dem Vorgängerband. Doch dieses Mal ist der Farbklecks in einem Grün gehalten, Protagonistin Gin hält den Blick gesenkt. Kein großer Unterschied zu Band 1, aber passend in der Reihe.
Die Story erstreckt sich über 35 spannende Kapitel.

Zwei Monate sind seit dem Tod ihres Mentors und Vaterersatzes Fletcher vergangen. Zwei Monate, in denen sich die Auftragskillerin Gin nun im Ruhestand befindet. Fletchers Tod ist gerächt. Die mysteriöse Akte von ihr und ihrer Familie, die sich in Fletchers Besitz befand, gibt Gin aber immer noch Rätsel auf. Was bedeutet der Name Mab Monroe auf einem ansonsten leeren Blatt? Wird Gin die Umstände und das Warum über den Tod ihrer Familie herausfinden können?


Die Story beginnt sehr actionreich. Es kommt zu einem Überfall auf Gins Restaurant, was den Leser gleich mitten ins Geschehen wirft. Dieser zweite Teil der Reihe beinhaltet eine gute Übersicht über die Ereignisse in Teil 1. Man findet augenblicklich den Anschluss wieder.
Auch die Vergangenheit von Gin hat die Autorin in Form von Träumen sehr gut dargestellt. Ebenso haben mir die neuen Informationen zu den verschiedenen Elementaren gefallen.
Alte Bekannte wie die Zwerginnen Jo-Jo und Sophia dürfen auch in „Spinnentanz“ nicht fehlen. Sie sind merkwürdige Gestalten, die man einfach gerne haben muss. Auch Gins Ziehbruder Finn und Detective Caine sind abermals mit von der Partie. Obwohl ich sagen muss, dass mir ihre Rollen wesentlich kleiner vorkamen als noch in „Spinnenkuss“. Als neuer Charakter taucht Violet auf. Ihre Rolle war mir nicht gleich ganz klar, aber sie ist für die Story unverzichtbar.
Gin ist nach wie vor eine Sympathieträgerin. Sie ist hart im Nehmen und nicht leicht aus der Fassung zu bringen. Ob als Auftragsmörderin oder verkleidete Prostituierte – man nimmt ihr jede Rolle 100%ig ab.
Wo im ersten Band ständig auf Gins Trauer um Fletcher zurück gekommen wurde, übernimmt hier die mysteriöse Akte den frei gewordenen Platz.
Wesentlich kürzer gehalten wurde in diesem Buch die erotische Komponente, und auch die Story fand ich nicht so interessant wie im Vorgängerband. Auf mich wirkte die Geschichte stellenweise sehr langatmig und es war kein richtiges Vorankommen ersichtlich.

Jennifer Estep hat mit „Spinnentanz“ einen soliden Nachfolgeband geschrieben, der mit „Spinnenkuss“ aber nicht ganz mithalten konnte. Die Charaktere sind nach wie vor sehr gut und lebendig dargestellt worden, doch die Story empfand ich als wesentlich uninteressanter
als noch in Band 1. Trotzdem besticht Jennifer Estep durch einen tollen und lockeren Schreibstil, den ich sehr gerne mag.
Daher vergebe ich für dieses Buch 4 von 5 möglichen schwarzen Katzen und freue mich auf
„Spinnenjagd“, das im November 2014 erscheinen wird.


Die Reihe:

Spinnenkuss Rezi
Spinnentanz
Spinnenjagd erscheint im November 2014

Jennifer Estep ist Journalistin und New-York-Times-Bestsellerautorin. Sie schloss ihr Studium mit einem Bachelor in Englischer Literatur und Journalismus und einem Master in Professional Communications ab und lebt heute in Bluff City, Tennessee. Bei Piper erschien bisher ihre All-Age-Serie um die „Mythos Academy“ sowie die Urban-Fantasy-Reihe „Elemental Assassin“. Weiteres zur Autorin:

448 Seiten
ISBN 978-3-492-26944-5
Preis: 12,99 Euro

© Cover und Zitatrechte liegen beim Verlag

Ich möchte mich an dieser Stelle noch recht herzlich beim Verlag für dieses tolle Rezensionsexemplar bedanken!



Kommentare:

  1. Tolle Rezi! Ich werde diese auch Woche auch noch meine dazu veröffentlicht :-)

    Spinnenjagd kommt übrigens im November diesen Jahres auf den Markt. Kannst du bei PIPER nachschauen

    Liebste Grüße

    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Sonja!
      Ich hab´s übrigens geändert - da hatte ich wohl meine Augen noch nicht ganz auf und den Termin völlig übersehen... Bin gespannt auf Deine Rezi:)

      LG

      Löschen
  2. Ui, du hast es schon gelesen?!?
    Bei mir muss es noch etwas warten, aber dann... <333
    Eine sehr schöne Rezi auch wenn ich es natürlich schade finde zu lesen, dass Spinnentanz mit seinem Vorgänger nicht ganz mithalten kann! Bin sehr gespannt!
    Liebste Grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, es lachte mich so an;) Die Story war eben nicht so ganz meins, aber sonst ja wieder top! Bin auf Deine Meinung dazu sehr gespannt:)

      LG

      Löschen