Montag, 5. Mai 2014

Taken – Das Laicos-Projekt 1 von Erin Bowman



erschienen bei Piper

An deinem 18. Geburtstag verschwindest du – für immer!
Die Bewohner von Claysoot nennen es den „Raub“ – jenes Mysterium, das ihrem Dorf alle jungen Männer stiehlt. Gray ist einer jener Todgeweihten, doch als Einziger wehrt er sich gegen sein Schicksal. Dazu muss er jene geheimnisvolle Mauer überwinden, die Claysoot umgibt – und wird dabei in einen Kampf verwickelt, der seine Welt für immer verändert… (Klappentext)

Das Cover dieses Auftaktbandes sieht etwas mysteriös aus. Die Mauer und der Titel, der im Stacheldraht verschlungen ist, lassen schon leicht erahnen, worum es in dem Buch geht. Die einsame Gestalt auf der Mauer wird wahrscheinlich Protagonist Gray sein. Die Geschichte erstreckt sich über 38 Kapitel, die sich in 4 Teilen befinden.

Gray lebt in keiner schönen Welt. Sein Dorf Claysoot ist von einer scheinbar unüberwindbaren Mauer umgeben, Jungs und Mädchen werden einander monatsweise zugeteilt, um ein Aussterben zu verhindern. Zu allem Überfluss werden die Jungen am Morgen ihres 18. Geburtstages geraubt. Wohin, weiß keiner. Ebenso wenig, was mit ihnen geschieht. Einige Wochen nach dem Raub seines Bruders Blaine entdeckt Gray einen geheimnisvollen Brief seiner verstorbenen Mutter, dessen Informationen Hoffnung in Gray aufkeimen lässt. Doch dazu muss er wohl oder übel die Mauer überqueren – koste es, was es wolle…


Wieder einmal ein sehr mitreissendes Buch für mich, dass ich innerhalb kürzester Zeit ausgelesen hatte.
Die Idee des Raubs sprach mich gleich an. Die Umsetzung gefiel mir ebenso. Das Ganze wirkt leicht mysteriös, weil keiner wirklich sieht, wie die Jungen abgeholt werden. Es ist, als leiden die Dorfbewohner in der Zeit unter einer Art Gedächtnisverlust.
Gray ist ein sympathischer, impulsiver Protagonist, mit dem ich gerne mitgefiebert habe. Er ist in Emma verliebt, findet aber an den Zuteilungen keinerlei Gefallen.
Blaine erscheint nicht sehr lange auf der Bildfläche, da sein Raub ziemlich schnell von statten geht. Obwohl er erst 18 Jahre alt ist, hinterlässt er eine knapp 3jährige Tochter und ihre Mutter.
Maude ist die älteste Dorfbewohnerin und Mitgründerin von Claysoot. Sie wirkte auf mich sehr undurchsichtig, da ihre wahre Rolle nicht ganz klar wird.
Die erste Aufklärung lässt nicht lange auf sich warten. Ich war sehr überrascht, dass es so schnell eine Erklärung zum Raub gibt. Im Laufe der Geschichte wird es noch einige Wendungen und weitere grobe Auflösungen geben, die für mich teilweise leicht vorhersehbar waren. Doch das tat dem Lesegenuss keinen Abbruch. Was im Einzelnen noch an Informationen preisgegeben wird und wie sehr das Ganze in die Tiefe geht, war allerdings überraschend.
Interessant fand ich die einzelnen Teile des Buches, da jeder Teil an einem anderen Ort des Geschehens spielt und stets eine bestimmte Aufgabe beschreibt.

Erin Bowman hat mit ihrem Debüt „Taken – Das Laicos-Projekt“ einen spannenden Auftakt zu ihrer futuristischen Trilogie geschrieben. Ihr Schreibstil konnte mich überzeugen und bescherte mir schöne Lesestunden. Die erschaffene Welt wirkte sehr düster, aber logisch aufgebaut. Das Ende des Buches beschließt nicht mit einem Cliffhanger, sondern eher mit einem Ausblick auf Band 2.
Ich vergebe für diesen Teil sehr gute 4 von 5 schwarzen Katzen und freue mich auf die bald erscheinende Fortsetzung.

Die Reihe:

Taken – Das Laicos-Projekt
Taken – Das erfrorene Land (erscheint im Mai 2014)

Erin Bowmans erste Worte waren nicht »Mama« oder »Papa«, sondern »Es war einmal« - zumindest behauptet sie das von sich selbst. Schließlich hat sie als Kind ihre Sommerferien lieber in Schreibwerkstätten verbracht als in Schwimmbädern und Sommercamps. Als Erwachsene studierte Erin Bowman Webdesign und belegte heimlich Creative-Writing-Kurse, um ihrem Traum, Autorin zu werden, näher zu kommen. Mit ihrem Debüt »Das Laicos-Projekt« hat sie es geschafft. Sie lebt mit ihrem Mann in New Hampshire.

352 Seiten
ISBN 978-3-492-70266-9
Preis: 16,99 Euro

© Cover und Zitatrechte liegen beim Verlag

Kommentare:

  1. Sehr schöne Rezi :). Toll das uns das Buch so gut gefällt :)

    Ich wünsch dir noch einen schönen Tag :)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Finde ich auch gut, Mella! Dankeschön:)

      Dir auch noch einen schönen Tag und lg

      Löschen
  2. Das hört sich richtig gut an, das landet auf jeden Fall auf meiner Wunschliste! Und auf Band 2 muss man auch nicht mehr lange warten ;)

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das stimmt. Ich fiebere schon dem nächsten Teil entgegen:) Es wird Dir bestimmt gefallen!

      LG

      Löschen
  3. Hach, das ist schon sooo lange auf meiner WuLi und nun erinnerst Du mich erfolgreich daran, dass es unbedingt bei mir einziehen muss! =D

    Ganz liebe Grüße
    Katie♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So soll das sein, Katie;) Es wird Dir bestimmt gefallen!

      LG

      Löschen
  4. Hey liebe Claudia =)
    Das Buch hört sich echt total toll an *.* Das wäre sicher was für mich und deine Rezi hat mich überzeugt =)
    Ich setz es gleich mal auf die Wuli.
    LG Sunny <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich doch, liebe Sunny! Es gefällt Dir bestimmt:)

      LG

      Löschen
  5. Eine sehr schöne Rezi! Das Buch klingt richtig, richtig gut, das kommt direkt mal auf meine (endlose) Wunschliste. :-)

    Dein Blog gefällt mir sehr gut, ich guck mich gleich noch ein bisschen um.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön, dass Du her gefunden hast, freut mich sehr! Ich schreibe gerade die Rezi zum 2. Teil:)

      Guck Dich in Ruhe um;)

      LG

      Löschen