Mittwoch, 25. Juni 2014

Gebannt – Unter fremdem Himmel von Veronica Rossi



erschienen im Oetinger Verlag

Die siebzehnjährige Aria lebt in einer Welt, die perfekter ist als die Realität. Perry kommt aus einer Wildnis, die realer ist als jede Perfektion und in der wilde Stürme das Leben bedrohen. Als Aria in seine Welt verstoßen wird, rettet Perry ihr das Leben. Trotz ihrer Fremdheit verbindet die beiden die Verzweiflung und Sorge um die, die sie lieben. Aria will ihre verschollene Mutter wiederfinden, Perry ist auf der Suche nach seinem Neffen, an dessen Entführung er sich die Schuld gibt. Aria versucht, vor Perry zu verbergen, dass ihre Gefühle ihm gegenüber sich wandeln. Doch Perry hat dies längst schon entdeckt, aber nicht nur bei Aria, auch bei sich selbst. (Klappentext)

Aria: begabte Sängerin
Perry: Seher und Witterer
Vale: Bruder von Perry und Kriegsherr der Tiden
Talon: Sohn von Vale
Lumina: Mutter von Aria

Das Cover dieses Buches ist leicht mysteriös gehalten. Zu sehen ist wahrscheinlich Protagonistin Aria in einem Gewirr aus Pflanzen. Der Titel ist ebenfalls mit eingearbeitet und sieht toll aus. Vorherrschende Farbe ist ein dunkles Grün. Das E-Book besteht aus 45 Kapiteln und wird aus der Sicht von Aria und Perry erzählt.

Aria lebt mehr in einer virtuellen Welt als in der realen. Ohne ihr perfekt angepasstes Smart-eye ist sie praktisch so gut wie hilflos. Eines Tages möchte sie Informationen aus Soren, dem Sohn des Sicherheitschefs von Reverie, herausbekommen und begibt sich unwissentlich in große Gefahr…
Perry ist ein sogenannter Barbar, er lebt in der realen Welt, auch als Außenwelt bezeichnet. Dort ist alles nur zweckmässig und sehr einfach gehalten. Seine große Zuneigung gilt seinem kleinen Neffen Talon. Er würde alles tun, um ihn zu beschützen. Wird es Perry gelingen?


Ich habe diesen Trilogieauftakt als E-Book gelesen und muss gestehen, dass es bereits mein zweiter Anlauf war. Beim ersten Mal habe ich schon nach wenigen Kapiteln aus heute mir unerfindlichen Gründen aufgegeben. Doch dieses Mal wurde ich schon gleich gepackt.
Der Anfang ist mehr als spannend und rasant gestaltet worden – ich konnte sofort in die Szene eintauchen und war somit von Anfang an mitten im Geschehen. Die Ereignisse überschlagen sich und ehe sich der Leser versieht, begleitet er Aria auch schon in der Außenwelt. Ich muss sagen, dass ich mir etwas mehr Zeit in Arias ursprünglicher Welt und ihr Leben dort gewünscht hätte. So wird von der Autorin das Leben in der Zentralkuppel nur mehr angerissen, alles weitere spielt sich in der sogenannten Außenwelt ab.
Kritisieren muss ich allerdings, dass ich nicht ganz hinter die Definition von Äther gekommen bin, der ja eine große Rolle in der Geschichte spielt. Doch, was es genau damit auf sich hat, hat sich mir leider nicht ganz erschlossen.
Hier wird ganz klar deutlich, dass mit dem Kennenlernen von Aria und Perry ganze Welten aufeinander treffen, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Anfangs können sich die zwei auch nicht wirklich riechen – im wahrsten Sinne des Wortes. Doch gerade Perrys Art konnte mich begeistern. Er ist zwar nicht sehr gesprächig, aber er kümmert sich und versucht das Beste aus der Situation zu machen. Schon ziemlich am Anfang der Story wurde mir klar, dass Perry mein Liebling werden wird. Er zeigt seine grenzenlose Liebe zu seinem Neffen und offenbart so eine Sanftmut, die man nicht vermuten würde.
Aber auch Aria konnte ich sogleich in mein Herz schließen. Mit ihrer etwas hypochondrischen Art hatte sie sofort einen Stein bei mir im Brett. Die Veränderung, die sie in der Außenwelt durchmacht ist bemerkenswert und authentisch dargestellt.
Eine überraschende Offenbarung seitens Arias Mutter Lumina ließ nicht nur die Charaktere im Buch leicht sprachlos zurück…

Aria, jeder erfährt Verlust und Trauer in seinem Leben. Der entscheidende Unterschied besteht darin, wie jemand damit umgeht.
65% (Seite 282)

Veronica Rossi hat mit ihrem Auftaktband „Gebannt – Unter fremdem Himmel“ eine tolle Mischung aus Action und ruhigen Szenen kreiert, die mich sofort mitreissen konnte. Hinzu kommt noch ein zart erblühendes Liebespflänzchen, das sicherlich noch in den Folgebänden wachsen wird. Rundum ein sehr gelungenes Buch, bei dem ich sehr froh bin, ihm noch eine zweite Chance gegeben zu haben. Ich hoffe auf mehr Erklärungen in den Folgenbänden und vergebe somit sehr gute 4 von 5 möglichen schwarzen Katzen!

Die Menschen sind manchmal zu denen am grausamsten, die sie am meisten lieben.
76% (Seite 327)


Die Trilogie:

Gebannt – Unter fremdem Himmel
Getrieben – Durch ewige Nacht
Geborgen – In unendlicher Weite

Veronica Rossi, in Rio de Janeiro/Brasilien geboren, zog in ihrer Kindheit oft um und lebte in Mexiko, Venezuela, an der Ostküste der USA und schließlich in Kalifornien. Hier besuchte sie die Universität und studierte Schöne Künste am Californian College of the Arts in San Francisco. Heute lebt sie mit ihrer Familie im Norden Kaliforniens und arbeitet als freie Autorin. Sie schreibt vor allem futuristische Romane für junge Erwachsene. Erste Ehren erwarb sie mit bisher unveröffentlichten Manuskripten auf amerikanischen Autoren-Wettbewerben, wo sie in der Kategorie Fantasy und Science Fiction auf den vordersten Plätzen rangierte. Die erfolgreiche "Aria und Perry"-Trilogie, eine Liebesgeschichte in postapokalyptischen Zeiten, ist ihre erste Buchveröffentlichung.

ab 14 Jahren
E-Book
ISBN 978-3-86274-722-1
Preis: 8,99 Euro

© Cover und Zitatrechte liegen beim Verlag

Kommentare:

  1. Ich liebe diese Reihe, auch wenn der dritte Band noch nicht gelesen ist (tu mich immer sehr schwer mit Abschlüssen ). Die ersten Beiden haben von auch fast 5 Sternchen bekommen. =)
    Schöne Rezi.

    Liebe Grüße
    Katie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Katie:) Abschlüsse sind immer irgendwie blöd, stimmt schon. Bin schon gespannt, wie es weiter geht, aber die Nachfolger muss ich mir erst noch runterladen.

      LG

      Löschen
  2. Das Buch hab ich schon sehr lange auf meiner Wunschliste und nach deiner Rezi sollte ich das ganz schnell ändern :)
    Zum Glück gibts ja schon alle drei Teile, kann also beruhigt anfangen ohne lange Wartezeit :D

    Sehr schöne Rezi!
    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, meine Liebe:)
      Ja, die Wartezeit fällt so ja gut weg. Habe auch bewusst mit dem 2. Lesen bis jetzt gewartet;)

      LG <3

      Löschen
  3. Diese Reihe will ich auch noch lesen;-) Schöne Rezi<3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Lena:) Bin schon gespannt, wie es weitergeht.

      LG

      Löschen