Dienstag, 10. Juni 2014

Wo immer du bist von Cylin Busby



erschienen bei Boje

Ich spürte ihre Wärme, als ihre Finger meinen Arm hinaufwanderten und auf meiner Schulter liegen blieben. Sie lächelte, ihr Gesicht ganz nah an meinem. „Ich habe mir Sorgen gemacht, aber jetzt ist alles gut, oder? Ich bleibe bei dir.“
West liegt nach einem Unfall im Krankenhaus. Er kann sich nicht bewegen, kann nicht sprechen – und doch trifft er genau hier das Mädchen seiner Träume. Olivia ist wunderschön und geheimnisvoll – und auch sie fühlt sich zu ihm hingezogen. Doch West spürt, dass sie etwas zu verbergen hat. Und ihm ist klar: Wenn er wieder gesund ist, muss er ihr Geheimnis unbedingt ergründen…(Klappentext)

West: redet nicht viel
Olivia: redet dafür umso mehr
Mike: bester Kumpel von West
Allie: unsichere Exfreundin von West

Das Cover dieses Buches wirkt leicht geheimnisvoll. Man sieht eine weibliche Person, die augenscheinlich unter Wasser ist. Wie das zu dem Klappentext passt, ist wahrscheinlich reine Interpretationssache. Die Story geht über 30 bewegende Kapitel und wird aus Sicht des Protagonisten West geschildert.

Der 17jährige West liegt nach einem schweren Unfall im Krankenhaus. Isoliert von der Aussenwelt lernt er dort die 16jährige Olivia kennen, eine Mitpatientin. Sie besucht ihn jeden Tag, liest ihm etwas vor oder geht mit ihm spazieren. Langsam verlieben sie sich ineinander. Doch eines Tages wird alles anders… Gibt es eine gemeinsame Zukunft für West und Olivia?


Nachdem ich dieses Buch ausgelesen hatte, musste ich erst einmal meine Tränen fliessen lassen, mich zurückziehen und in Ruhe das Gelesene Revue passieren lassen. Ich brauchte einige Zeit, um das gerade Erfahrene auch verarbeiten zu können. Das geschieht bei mir in dieser Form eher selten.
Dieses Buch hat mir schon so einige Schauer über den Rücken laufen lassen. Es ist eine ausserordentlich bewegende Geschichte von zwei jungen Menschen, die ihr ganzes Leben eigentlich noch vor sich haben. Eine Unachtsamkeit, nur ein einziger Augenblick kann dies alles zunichte machen.
West ist ein sympathischer Protagonist, der durch seine Bewegungsunfähigkeit und gewissermassen Sprachlosigkeit mal ganz anders ist. Ich schloss ihn sogleich in mein Herz und hätte ihn am liebsten öfter mal genommen und wachgerüttelt, damit er seinen jetzigen Zustand akzeptiert. Dies ist nämlich nicht der Fall. West wird zudem von Albträumen geplagt, deren Ereignisse er sich nicht zusammenreimen kann.
Olivia ist ebenfalls sehr sympathisch und wirkte auf mich stellenweise noch leicht kindlich in ihrer Verhaltensweise. Andererseits ist sie auch sehr abgeklärt und offenbart West schonungslos, was mit ihm eigentlich passiert ist. Sie bringt ihm bei, wie die zwei sich untereinander verständigen können. Es geht auch ohne viele Worte. Als Leser wurde ich natürlich sehr neugierig, was eigentlich mit Olivias Geschichte ist. Darüber gibt sie nicht sehr viel preis.
Die Geschichte strahlt eine unendliche Ruhe aus, es gibt keine Actionszenen. Ich hatte während des Lesens das Gefühl, in einer Luftblase zu stecken. Eine durchaus gelungen dargestellte Atmosphäre. Der Schreibstil machte es mir sehr leicht, der Story gut folgen zu können. Anfangs umhüllte mich dieses Buch mit einer gewissen Trost- und Hoffnungslosigkeit. Doch im Laufe der Geschichte legte sich das.

Im Baum meines Lebens hinterließ dieses Jahr eine tiefen dunklen Ring, tiefer eingegraben als alle anderen Jahre.
Seite 234

Cylin Busby hat mit ihrem Jugendroman „Wo immer du bist“ eine Story erschaffen, die von dem Begreifen und Verstehen der Ereignisse und einer großen Ruhe getragen wird. Sie hat eine wunderschön bewegende Story kreiert, die mich sehr nachdenklich machte. Es ist eine Geschichte von einer etwas anderen Liebesgeschichte, eine Geschichte, die uns Lesern Hoffnung und Mut macht. Und es ist eine Geschichte, die einen an Wunder glauben lässt. Für dieses großartige Werk der Autorin vergebe ich natürlich 5 von 5 möglichen schwarzen Katzen.


Cylin Busby war Lektorin für Kinderbücher und Redakteurin für ein Jugendmagazin, bevor sie anfing, Geschichten zu schreiben. Inzwischen hat sie mehrere Bücher veröffenlicht. Wo immer du bist ist ihr erster Roman, der auf Deutsch erscheint. Sie wurde dazu inspiriert, nachdem ihr Vater eine Nahtoderfahrung durchlebt hatte. Die Autorin wohnt mit ihrer Familie in Los Angeles.

ab 14 Jahren
239 Seiten
ISBN 978-3-414-82386-1
Preis: 12,99 Euro
Kaufen? Hier

© Cover und Zitatrechte liegen beim Verlag

An dieser Stelle möchte ich mich ganz herzlich bei Blogg dein Buch und dem Verlag für die Bereitstellung dieses tollen Rezensionsexemplars bedanken!


Kommentare: