Mittwoch, 20. August 2014

Dark Elements – Steinerne Schwingen von Jennifer L. Armentrout



erschienen bei Darkiss

Vampire waren gestern – jetzt kommen die Gargoyles!

Nichts wünscht Layla sich sehnlicher, als ein ganz normaler Teenager zu sein. Aber während ihre Freundinnen sich Gedanken um Jungs und erste Küsse machen, hat sie ganz andere Sorgen: Layla gehört zu den Wächtern, die sich nachts in Gargoyles verwandeln und Dämonen jagen. Doch in ihr fließt auch dämonisches Blut – und mit einem Kuss kann sie einem Menschen die Seele rauben. Deshalb sind Dates für sie streng tabu, erst recht mit ihrem heimlichen Schwarm Zayne, dem Sohn ihrer Wächter-Ersatzfamilie. Plötzlich wird sie auf einem ihrer Streifzüge von dem höllisch gut aussehenden Dämon Roth gerettet … und er offenbart ihr das schockierende Geheimnis ihrer Herkunft! (Klappentext)

Layla: ist halb und halb
Zayne: ist die Spezialanfertigung
Stacey: ist die kecke Freundin
Sam: ist das wandelnde Lexikon
Roth: ist der charmante Dämon

Das Cover dieser neuen Reihe von Jennifer L. Armentrout sieht einfach nur toll aus. Dunkle Farben, ein sich küssendes Paar als Motiv. Aber nicht nur das – das Paar ist auch noch in einem Ring abgebildet. Tolle Idee! Es sieht ganz nach leidenschaftlicher Liebe aus. Die Story besteht aus 26 dämonischen Kapiteln.

Layla fühlt sich als Außenseiter. Sie wurde vor Jahren von den Wächtern adoptiert, ist aber eine Mischung aus Dämon und Wächterin. Damit ist sie mehr als unglücklich, denn sie fühlt sich keiner Seite zugehörig. Sie erledigt ihren Schultag und ihren Job, bei dem sie Dämonen für die Wächter markiert. Zudem kämpft sie noch mit dem Verlangen, anderen die Seele zu nehmen. Kein leichtes Leben für die Siebzehnjährige! Eines Tages taucht der Dämon Roth auf, der Layla einige Geheimnisse zu ihrer Herkunft erzählen kann – doch ist er auch vertrauenswürdig?


Dieses Buch war von Anfang an richtig super. Es besticht durch einen lockeren und gut verständlichen Schreibstil, die Charaktere sind toll gezeichnet. Die Verwandlungsfähigkeit der Wächter und überhaupt die Idee mit den Gargoyles fand ich klasse. Genau das hat mich an der Story am meisten gereizt. Zwar sind die Gargoyles in ihrer ursprünglichen Form nicht so präsent wie ich dachte, aber das tat meinem Lesevergnügen keinen Abbruch. Zusätzlich bekommt der Leser natürlich noch eine Portion Liebelei, dunkle Geheimnisse und kleine Rätsel präsentiert. Wer kann da schon nein sagen?
Layla gefiel mir auf Anhieb sehr gut. Ihr tagtäglicher Kampf mit sich selbst war zum Mitleiden schön beschrieben. Sie ist halb Dämon, halb Mensch – eine interessante Mischung! Layla kann durch ihre Herkunft die Farben der Seelen sehen, was für mich zwar keine neue Idee, aber doch wieder schön zu lesen war.
Roth ist mein absoluter Lieblingscharakter in diesem Buch. Er ist witzig, hat einen unglaublichen Charme und doch nimmt man ihm auch sehr gut seine dämonische Herkunft ab. Grandios fand ich einfach seinen unwiderstehlichen Humor, der einfach aus purem Sarkasmus und Ironie besteht. Bei ihm wusste ich aber nicht immer, ob er vertrauenswürdig ist oder nicht.
Zayne fand ich in Ordnung. Er war mir persönlich etwas zu aalglatt. Die typische Marke Saubermann. Aber auf jeden Fall genauso realistisch dargestellt wie alle Charaktere in dieser Geschichte.
Laylas Adoptivvater Abbot fand ich doch recht unsympathisch. Ob nun Wächter oder nicht, von einem Vater erwarte ich doch etwas Emotionalität seiner Tochter gegenüber. Bei ihm konnte ich eher immer wieder etwas Ablehnung wegen ihrer Herkunft gegenüber Layla spüren.

„Du bist eine Halbdämonin, die mit einem Rudel versteinerter Freaks zusammenlebt, die nichts Besseres zu tun haben, als Dämonen zu töten.“
Seite 91

Jennifer L. Armentrout hat mir mit dem Auftaktband „Dark Elements – Steinerne Schwingen“ zu ihrer neuen Serie schöne Lesestunden beschert. Ein Hauch knisternde Erotik, sowie Witz und Charme waren für mich die Eckpunkte in dieser Story. Aber auch die Action kam hier nicht zu kurz. Mit realitätsnahen Charakteren und einem tollen Schreibstil konnte die Autorin bei mir ohne weiteres punkten. Leicht verwirrt war ich stellenweise durch das plötzliche Auftauchen einiger Nebencharaktere, die nicht näher erklärt wurden. Ansonsten hat Jennifer L. Armentrout eine tolle Story mit nicht unbedingt neuen Elementen kreiert, die von mir sehr gute 4 von 5 möglichen schwarzen Katzen bekommt. Fans von Jana Oliver, Michelle Rowen und Rachel Vincent kann ich dieses Buch guten Gewissens empfehlen.


Ihre ersten Geschichten verfasste Jennifer L. Armentrout im Mathematikunterricht. Heute ist der bekennende Zombie-Fan New York Times-Bestsellerautorin und schreibt Fantasy- und Liebesromane für Jugendliche und Erwachsene – und denkt nicht mehr an die schlechten Mathenoten von damals …

Und hier noch ein exklusives E-Book für 1,99 Euro zur Vorgeschichte der neuen Serie:


Dark Elements – Bittersüße Tränen
ISBN 978-3-95576-391-6

448 Seiten
ISBN 978-3-95649-348-5
Preis: 12,99 Euro
erhältlich ab September 2014 hier

© Cover und Zitatrechte liegen beim Verlag

An dieser Stelle möchte ich mich noch recht herzlich beim Verlag und bei Blogg dein Buch für die Bereitstellung dieses Exemplars bedanken!

Kommentare:

  1. Huhu!

    Ich hab ja gestern Abend kurz reingelesen und bin auch begeistert!!! Auf die Logik darf man zwar nicht ganz genau achten, aber das stört bei diesem Buch auch überhaupt nicht. Tolle Charaktere, witzige Dialoge, und bis jetzt eine spannungsversprechende Handlung! :)

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt, meine Liebe:) Wenn es so mitreissend ist, dann kann man auch über Kleinigkeiten mal hinweg sehen;) Noch ganz viel Spaß mit dem Buch, und ich bin wirklich schon neugierig, wie dein Fazit ausfallen wird!

      LG

      Löschen
  2. Hi du :D
    Ich muss auch gleich mal bei dir als Leserin bleiben :D
    Und natürlich gleich schauen, ob du Armentrout magst ;) Das ist immer eines der ersten Dinge die ich mach wenn ich einen neuen Blog entdecke :D
    Du musst unbedingt auch ihre anderen Bücher lesen!!

    Liebe Grüße
    Tamara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey, Tamara,

      schön, dass du den Weg zu mir gefunden hast und herzlich willkommen! :D
      Ich mag die Bücher der Autorin sehr gerne, momentan muss ich noch den letzten Teil der Lux-Reihe lesen. Sie schreibt einfach klasse!

      LG:)

      Löschen