Freitag, 14. November 2014

Magisterium: Der Weg ins Labyrinth von Cassandra Clare/Holly Black



erschienen bei One by Lübbe

Der Klappentext

Geschlagen mit einem lahmen Bein und einer scharfen Zunge ist der zwölfjährige Callum nicht gerade der beliebteste Junge auf dem Planeten. Doch das ist erst mal sein geringstes Problem. Denn just in diesem Moment befindet er sich auf dem Weg ins Magisterium. Der unterirdischen Schule für Zauberei. Ein dunkler und geheimnisvoller Ort. Dort soll er bei Master Rufus, dem mächtigsten Magier der Schule, in die Lehre zu gehen. Doch alles was Call über ihn und das Magisterium weiß, lässt ihn befürchten, das erste Schuljahr nicht lebend zu überstehen …

Meine Meinung zum Cover

Wer dieses Cover sieht, merkt sogleich, dass es ein ganz besonderes ist. Es ist sehr düster gehalten, was für mich für etwas Magisches steht. Als Motiv ist wahrscheinlich Protagonist Callum im Kleinformat zu sehen, der Rest des Covers wird von weißen Verschnörkelungen eingenommen. Diese wirken zwar sehr gewaltig, aber keinesfalls erdrückend. Was mir besonders auffällt, sind die Schriftzüge. Der Titel ist ganz klar in der Mitte angesiedelt worden, darunter die Namen der Autorinnen. Oberhalb des Titels steht der Untertitel – doch der präsentiert sich dem Leser auf dem Kopf! Ebenso verhält es sich mit dem Schriftzug ONE, dem neuen Imprintverlag von Bastei Lübbe. Würde man den Schutzumschlag zusammenfalten können, würden sich beide Teile magisch zusammenfügen. Den Titel „Magisterium“ kann man von vorne genauso lesen wie auch rückwärts. Einige geniale Ideen, die mir sehr gut gefallen haben! Ausserdem ist der Buchschnitt ganz in einem Kupferton gehalten – wirklich aussergewöhnlich und sehr schön. Die Story besteht aus dem Prolog und 25 Kapiteln.

Meine Zusammenfassung

Callum wird seit jeher von der Magie fern gehalten. Seine Eltern haben ihm diese Gabe vererbt, aber da Calls Mutter kurz nach seiner Geburt starb, wendete sich sein Vater von der Magie vollkommen ab. Doch nun muss Call einige Prüfungen ablegen, die darüber entscheiden, ob er in das Magisterium gehen wird. Doch Call möchte nicht ins Magisterium, auf keinen Fall! Die Prüfungen verhaut er daher mit Absicht. Aber reicht das, um die alt ehrwürdigen Magier zu täuschen?


Charaktere und meine Meinung

Callum ist ein 12-jähriger Junge, der schon einiges in seinem Leben mitgemacht hat. Seine Mutter verstarb unter rätselhaften Umständen kurz nach seiner Geburt – doch mehr gibt Calls Vater leider auch nicht preis. Callum selbst musste wegen seines Beins etliche Operationen über sich ergehen lassen und humpelt seitdem. Ein Grund für seine Umwelt, ihn zu verspotten. Call wirkte auf mich sehr auf Krawall gebürstet. Er fällt durch seine Streiche und seine waghalsigen Alleingänge ständig auf. Zum Anderen wirkt er für seine zwölf Lebensjahre noch sehr kindlich in seiner Ausdrucksweise und seinen Handlungen. Auch ist er ein kleiner -  salopp gesagt - „Jammerlappen“, zu dem ich schwer eine Verbindung aufbauen konnte.
Tamara wirkt auf den ersten Blick sehr überheblich und zielorientiert. Das macht sie ausgesprochen unsympathisch. Im weiteren Storyverlauf aber kann man für sie doch noch den ein oder anderen Sympathiepunkt erübrigen.
Aaron ist das genaue Gegenteil von Tamara – sehr nett, hilfsbereit und guter Stimmung. Er versucht, mit Call Freundschaft zu schließen, was ihm aber nicht leicht gemacht wird.
Jasper ist ein richtig fieser Junge. Er ist nur auf seinen Vorteil bedacht und wahnsinnig neidisch, dass Call den Platz bei Master Rufus bekommen hat und nicht er. Unsympathischer geht´s kaum noch.
Die Story startet mit einem Prolog, der es in sich hat. Entsetzliche Ereignisse werden dort beschrieben, die mich doch sehr traurig stimmten. Die Freude auf den Rest der Geschichte wurde dafür aber nur noch mehr entfacht! Doch leider fand ich in diesem Buch nicht das, was ich mir erhofft hatte…
Den Schreibstil empfand ich als sehr kindlich – wahrscheinlich wurde er auf Grund der Altersempfehlung mit Absicht so gewählt. Mir sagte dies nun gar nicht zu und ich fühlte mich stellenweise wie im Kindergarten. Ewige Kindereien, die kein Ende nahmen  - es hätte mich nicht gewundert, wenn einer der Schüler noch erbost mit einem Fuß aufgestampft hätte! Ebenso kamen mir teilweise die verschiedenen Aufgaben, die von Master Rufus an Call und seine Mitschüler Aaron und Tamara verteilt wurden, sehr albern vor… Ich konnte leider den gewohnt tollen Schreibstil von Cassandra Clare nicht entdecken, so wie noch in „Chroniken der Unterwelt“.
Sehr große Teile der Story empfand ich als unkoordiniert geschildert, bald schon etwas holprig in Szene gesetzt. Ein großes Durcheinander an storybezogenen Fachbegriffen ohne Erklärungen und viele Charaktere sorgten in meinem Kopf für Chaos. Ich hatte stellenweise wirklich Probleme, der eigentlichen Geschichte folgen zu können. Auch wird nicht auf jede gestellte Frage reagiert oder gar geantwortet - das störte mich sehr.
Sehr aufgefallen ist mir die Zahl 5, die eine große Rolle zu spielen scheint. Es geht hierbei um Elemente, Pforten oder auch magische Gesetze. Die Umgebungsbeschreibungen sind sehr vage gehalten, mein Kopfkino kam nicht richtig zum Einsatz. Da hätte es doch gerne etwas mehr sein dürfen! Allein die Ideen von einem unterirdischen Labyrinth und Fluss fand ich geradezu genial, konnte sie mir aber leider nur ansatzweise vorstellen. Schade.
Sehr gut fand ich den schnellen Storyverlauf. So hat der Leser nicht das Gefühl, auf der Stelle zu treten und der einsetzenden Langeweile wird ein relativ schnelles Ende bereitet.

Mein Fazit

Das Autorenduo Black/Clare konnte mich nur mittelmässig mit ihrem Serienauftakt überzeugen. Der Schreibstil war mir persönlich viel zu kindlich und unausgereift. Ich kann mir aber vorstellen, dass Kinder und Jugendliche der entsprechenden Alterszielgruppe sehr gut damit klarkommen und sich in einer Neuauflage von „Harry Potter“ wiederfinden. Vielleicht liegt es auch an der Übersetzung ins Deutsche, wobei oft ein gewisses Flair verloren geht. Ich hatte von zwei so renommierten Autorinnen einfach mehr erwartet. Trotzdem haben sie eine magische neue Welt erschaffen, die hoffentlich in den weiteren Bänden noch ausgereifter dargestellt werden wird. Zum Ende hin verlief die Story sehr spannend, die Ereignisse überschlagen sich förmlich. Es gibt Enthüllungen, die ich nicht für möglich gehalten hatte und mich somit sehr überraschten. Ein großer Pluspunkt für dieses Buch! Daher vergebe ich für diesen ersten von insgesamt 5 Teilen noch 3 von 5 möglichen schwarzen Katzen und bin gespannt, wie es im Magisterium weitergeht.  

Die Gedanken sind frei und keinen Regeln unterworfen.
Seite 168




 Die Autorinnen

Cassandra Clare wurde als Kind amerikanischer Eltern in Teheran geboren und verbrachte die ersten zehn Jahre ihres Lebens in Frankreich, England und der Schweiz. Da ihre Familie ständig umzog, wurden Bücher ihre besten Freunde. Nach dem Studium war Cassandra Clare in New York und Los Angeles für verschiedene Magazine tätig. Sie lebt mit ihrem Freund und ihren zwei Katzen in Brooklyn, New York. 2006 machte sie das Schreiben von Fantasyromanen zu ihrer Hauptbeschäftigung.

Holly Black wurde 1971 geboren und wuchs in New Jersey auf. Ihre Mutter, eine Malerin und Puppenmacherin, begeisterte ihre Tochter für die Welt der Fabelwesen. Bereits als Teenager schrieb Holly viele Gedichte und Bühnenstücke und sogar ein Buch, das allerdings, nach ihrer eigenen Auskunft, miserabel war. 1994 schloss sie mit dem B.A. am College von New Jersey ab. Sie arbeitete zunächst für medizinische Zeitschriften wie The Journal of Pain, während sie an der Rutgers University studierte. Sie brach ihr Studium jedoch zugunsten des Schreibens ab.
Magisterium - die erste gemeinsame Buchreihe der Bestseller-Autorinnen Holly Black und Cassandra Clare

ab 10 Jahren
332 Seiten
ISBN 978-3-8466-0004-7
Preis: 14,99 Euro

© Cover und Zitatrechte liegen beim Verlag

An dieser Stelle möchte ich mich noch recht herzlich beim Verlag und Lovelybooks für die Bereitstellung dieses magischen Exemplars und die interessante Leserunde bedanken!

Kommentare:

  1. Huhu!
    Als erstes ... ich bin ein Fan von Cassandra Clare. Aber an dieses Buch traue ich mich nicht so recht heran und deine Rezension bestärkt mich in meinen Vermutungen. Klingt alles sehr nach "Harry Potter" und die Altersempfehlung ist dann doch auch nicht ganz meins. Aber das heißt ja wirklich nicht, dass es bei Kindern nicht gut ankommt.
    Von Holly Black habe ich noch nichts gelesen.
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende!
    Herzige Grüße
    Sarah von LeseBonbons

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey, Sarah:)
      Ich mag Cassandra Clare duch die "Chroniken der Unterwelt" auch super gerne, aber das hier war irgendwie überhaupt nicht sie. Inwieweit die beiden dieses Buch zusammen geschrieben haben, weiß ich nicht. Vielleicht wird der 2. Teil ja besser, mal schauen;)

      Dir auch ein schönes Wochenende und lg :)

      Löschen
  2. Hallo liebe Claudia :)
    Oh, dass trübt jetzt aber etwas meine Freude auf das Buch! Aber du hast ja nicht nur negatives zu berichten.
    Der Schreibstil von Cassandra Clare hat mir bisher eigentlich sehr gut gefallen, ich bin gespannt wie die beiden Autorinnen das umgesetzt haben.
    Ich hatte bisher eigentlich gelesen, dass es kein "Harry Potter" sein soll. Umso mehr stimmt mich das jetzt wieder traurig, dass du es nun doch als Neuauflage davon bezeichnest... sowas wollte ich eigentlich nicht lesen.
    Wie immer eine tolle Rezension. :)

    Liebste Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Katja!
      Ich muss ja dazu sagen, dass ich HP nur ansatzweise kenne und der Vergleich auch zu vielen anderen Büchern in diesem Bereich passen könnte. Das sollte dich nicht vom Lesen abhalten. Insbesondere waren es wirklich der Schreibstil und die Charaktere, die mir nicht zusagten. Vielleicht war dieses Buch mit der Altersempfehlung auch einfach nichts mehr für mein Alter, wer weiß... Band 2 werde ich aber auf jeden Fall noch eine Chance geben!

      LG :)

      Löschen
  3. Hmm, eigentlich hat mich das Buch interessiert, aber momentan quäle ich mich schon mit einem kindlichen Schreibstil herum, davon brauche ich nicht noch mehr :')
    Tolle Rezension, sehr ausführlich!
    LG, Cynder

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, Cynder!
      Ich glaube, dann hat es mit diesem Buch auch keinen Sinn. Der kindliche Schreibstil war schon sehr ausgeprägt...

      LG :)

      Löschen
  4. Huhu!

    Wieder mal eine tolle Rezi und du hast ja jetzt so süße Katzen ♥♥♥
    Das Buch hast du prima beschrieben, jetzt weiß ich zumindest, dass es nichts für mich ist :D Der Schreibstil scheint ja momentan "in Mode" zu sein, begegnet mir zumindest recht oft. Ich hab ja prinzipiell nichts dagegen - in einem Kinderbuch ^^ Bei einem Jugendbuch erwarte ich dann doch schon etwas mehr!

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu:)
      Ja, endlich habe ich die Kätzchen - das rundet die Rezi noch etwas ab:) *ganz stolz bin*
      Danke dir! Man merkt so doch immer wieder, dass es auch bei Kinder-/Jugendbüchern im Schreibstil massive Unterschiede gibt. Es hat mich einfach so sehr gestört, dass ich mir das erste Mal beim Lesen eines solchen Buches alt vorkam... Muss ja nicht sein;)

      LG:)

      Löschen
  5. Huhu meine Liebe,
    du hattest es ja bereits angekündigt, dass dir das Buch nicht so zugesagt hat. Wusste gar nicht, dass das Buch bereits ab 10 Jahre ist! Aber dadurch erklärt sich vielleicht die etwas zu kindliche Art!
    Na ja....eine Neuauflage von HP...braucht man die?!? Eher weniger! Schade, hätte da von Cassandra Clare mehr erwartet!
    Hab einen wundervollen Start ins We!
    liebste Grüße
    <333

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu, liebste Steffi!
      Es ist wirklich eine sehr niedrige Altersempfehlung (sagt man das so?), aber ich habe schon einige Bücher in diesem Bereicht gelesen - da ist mir nichts weiter negativ aufgefallen! Die Protagonisten sind manchmal etwas kindlich, klar, aber hier störte mich alles sehr massiv. Auch ist hier von "Anziehsachen" die Rede - kann man doch besser ausdrücken, oder?
      Deswegen war ich auch soooo enttäuscht, die Story liest sich ja echt gut. Vielleicht wird der nächste Teil ja anspruchsvoller;)

      Dir ein schönes Wochenende und glg <333

      Löschen
  6. Ach Liebes,

    wo kann ich unterschreiben?

    Alleine dein Fazit passt zu 100% auf meine Gedanken. ^^ Man erwartet von solchen Autorinnen wirklich mehr als DAS! Aber es ist für 12? Jährige vielleicht gerade so passend und nichts für ältere. ^^ SEHR schön zusammengefasst und genau die Punkte kritisiert, die ich auch unschön fand!
    Ich war aber so fix fertig und gegen Ende dennoch iwie gebannt und kann es mir bis heute nicht erklären...bei mir waren es auch knappe 4 Marken...beinahe wären es auch 3 geworden.
    Ich bin mal auf die Fortsetzung gespannt und das Cover können wir wenigstens schön in unseren Regalen betrachten. x3

    TOLL und SEHR ehrlich geschrieben. Vielleicht hast du bei deiner nächsten LR wieder mehr Glück? ich wünsche dir viel Spaß mit deiner aktuellen Lektüre!

    ~ Jack :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich schick dir gleich ein Formular zum Unterschreiben, lieber Jack ;)
      Da passen unsere Meinungen wirklich wie die 1 zusammen. Das Cover ist echt ein Traum - das Buch geb ich nicht wieder her!!! Ich hoffe wirklich sehr auf die Fortsetzung, wir werden schon Glück haben:D
      Ehrlichkeit ist mir sehr wichtig, ich rede nicht anderen nach dem Mund, auch wenn ich dann vielleicht nicht ganz so nette Kommentare bekomme... Aber wozu sich verbiegen? Bringt doch keinem was.
      Die Leserunden häufen sich momentan, eine ist wieder nicht so toll gelaufen, Rezi folgt am Montag! Die momentane verspricht aber so einiges - wird schon;)

      Schönes WE und lg :)

      Löschen
  7. Da sind sie ja, die Katzen! Ich finde sie sehr süß <3 :)
    Hach, jetzt war ich wieder in einem inneren Zwiespalt mit mir. Rezi lesen oder nicht? :D Aber ich bin wieder dabei gelandet, erstmal nur dein Fazit zu lesen, denn "Magisterium" steht bei mir ganz weit oben auf der WuLi! Ich bin ja letztens bei Blogg dein Buch angenommen worden und da konnte man sich ja auch auf dieses Buch bewerben, aber leider wurde "Das Blubbern..." nicht eher ausgelost, sodass ich beim "Magisterium" nicht mit in den Lostopf hüpfen konnte :'( *schnief* Vielleicht hab ich ja mal auuuußnahmsweise bei der WLD Leserunde Glück (wobei ich bei WLD noch nie bei irgendwas Glück hatte :D). Oder sonst beim PrämienAdventskalender da...aber wenn ich bedenke, dass es da auch nur 10 Bücher gibt und sie dieses mal dann zwischen 500-1000 Bewerbern auslosen....nein, auch unwahrscheinlich :D Ohje ohje, wer weiß, wann das Buch dann bei mir einziehen wird :D
    Nun aber zu deinem Fazit. Kindlicher Schreibstil ist ja so gar nicht meins. Da raufe ich mir immer viel zu schnell die Haare bei und rege mich auf, wieso man Kindern/Jugendlichen keine etwas....gehobenere Sprache zutraut. (Das geht bei mir damit einher, dass viele als Begründung für irgendwas, das ihnen nicht zugesagt hat, sagen "Ist halt ein Kinder/Jugendbuch". Nur weil es zu diesem Genre zählt darf es doch wohl dennoch anspruchsvoll sein! Steh ich mit dieser Ansicht so alleine da? :D)
    Aber Ereignisse, die sich überschlagen und unerwartete Enthüllungen sind ja wieder so ganz meins. Auf sowas steh ich total :D Ich liebe es, wenn es Action gibt und mal was passiert (Kämpfe, Verfolgungsjagden, egal, immer her damit! :D). Hach ich will dieses Buch haben und gucken, wie mir der Schreibstil gefällt! :D
    So und nun guck ich mir nochmal deine süßen Kätzchen an und dann beginne ich endlich mit meiner Uni Aufgabe :D
    Einen wundervollen Tag und ein noch viel besseres Wochenende wünsch ich dir <333 :-*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön für die Kätzchen - ohne deine Hilfe hätte ich sie nicht hinkriegen können. Den Rest habe ich meinem Mann überlassen - besser so, denn ich und Technik, oh oh... Aber nun habe ich sie endlich und finde sie auch toll:)
      Dann drück ich dir ganz fest die Daumen, dass du das Buch doch noch irgendwo gewinnst!!! Das mit der Sprache hat mich ja auch so gestört. Und wenn man mal an Nina Blazons Bücher denkt, die sich ja teilweise auch in dem Altersbereich befinden, ist es schon etwas anderes und macht Spaß! Ich unterstütze deine Meinung voll und ganz!!!
      Ich bin sehr gespannt, wie es dir gefallen wird und ich persönlich hoffe wirklich auf den nächsten Teil:)
      Viel Spaß bei deiner Uni-Aufgabe - muss ja doof sein am WE, oder? Aber von nichts kommt ja auch nichts;) *ganz schlau bin*

      Einen wunderbaren Samstagabend und Sonntag
      <333 :-*

      Löschen
  8. Bin gerade auf deine Rezension gestoßen, als ich nach Infos über die Fortsetzung suchte. Und muss sagen, dass ich eigentlich überrascht bin, wie gegenteilig unsere Meinungen sind ^^ Klar ist das Buch sehr einfach vom Stil und Wortschatz geschrieben, jedoch empfand ich das Auftreten und Verhalten der Protagonisten gar nicht kindlich. Ich war eher immer wieder überrascht das sie erst 12 Jahre alt sein sollen. Da fand ich Harry Potter bei Band 1 wesentlich kindlicher vom Verhalten her, eben so wie man sich einen 12 Jährigen Jungen vorstellt, und auch das sie von Erwachsenen und Lehrern dementsprechend behandelt wurden.
    Ich dachte mir am Anfang, dass es sich nach einem Harry Potter Abklatsch anhörte, muss aber im nachhinein sagen, dass die storys bis auf die Grundthematik Magie sich nicht ähneln. Mir hat das Buch ganz gut gefallen. War halt leichte Kost, aber es war keineswegs langweilig. Je näher man dem ende kam umso spannender wurde es. Und mit der Wendung am ende hätte ich überhaupt nicht gerechnet und war sehr überrascht! Also ich bin schon auf den nächsten Teil gespannt, hoffe aber das der Schreibstil sich verbessert :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey :)

      Ich hatte mir einfach was anderes erhofft, habe aber ja auch meine Kritikpunkte aufgrund der niedrigen Altersempfehlung mit einfliessen lassen. HP kenne ich nun gar nicht, und kann somit auch keinen Vergleich ziehen.
      Schön, wenn es dir so gut gefallen hat und dass die Geschmäcker so verschieden sind! Ich bin mal gespannt, was die Fortsetzung irgendwann bringen wird:)

      LG:)

      Löschen