Mittwoch, 12. November 2014

Plötzlich Prinz – Das Schicksal der Feen von Julie Kagawa



erschienen bei Heyne fliegt

Der Klappentext

Einfach so wie die anderen sein – das hat sich der siebzehnjährige Ethan Chase immer gewünscht. Ein Ding der Unmöglichkeit mit einer älteren Schwester, die eine der mächtigsten Herrscherinnen im Feenreich Nimmernie ist. Immer wieder kreuzen sich Ethans Wege mit denen der Feen. Als Ethans Neffe Keirran spurlos verschwindet, hat Ethan eine böse Vorahnung, die sich schon bald bewahrheitet: Keirran, der sich ausgerechnet in eine Fee des Sommerhofs verliebt hat, erregt den Zorn einer uralten Kreatur, die selbst die Feen fürchten. Ethan bleibt nichts anderes übrig, als nach Nimmernie zu reisen, um Keirran zu retten. Begleitet wird er von Kenzie, dem Mädchen, das er mehr liebt, als er je zugeben würde. Ein Abenteuer mit unbekanntem Ausgang erwartet sie …

Meine Meinung zum Cover

Dieses Cover erstrahlt in einem Orange, und wieder ist das Auge der zentrale Mittelpunkt. Natürlich sind auch wieder Blätter am Rand zu sehen. Zu jedem Buchteil gibt es abermals Blätter zu entdecken. Die Story besteht aus drei Teilen mit insgesamt 23 betitelten Kapiteln.

Meine Zusammenfassung

Ethan ist gerade aus Nimmernie zurück, da bahnt sich schon die nächste Katastrophe an. Sein Neffe Keirran ist spurlos verschwunden. Dies bringt sogar Ethans Schwester Meghan dazu, ihre menschliche Familie zu besuchen und Ethan um Hilfe zu bitten. Doch Meghan verbirgt etwas vor ihrem Bruder. Welches Geheimnis ist so weitreichend, dass sich Ethan schnellstens auf die Suche nach seinem Neffen machen muss? Eine erneute Reise beginnt, düsterer als die vorangegangene…


Charaktere und meine Meinung

Ethan ist mir immer noch sehr sympathisch. Gerade, weil er seine aggressive Haltung Kenzie gegenüber etwas mehr ablegt. Man erkennt sehr schnell, dass er nur das Beste für seine Familie und Freundin möchte.
Kenzie legt noch fast dieselbe Power und Unerschrockenheit an den Tag wie im ersten Band. Leicht geschwächt durch ihre Reise ins Feenreich, steht sie ihrem Freund trotzdem tapfer zur Seite. Bewundernswert, wie viel Kraft dieses junge Mädchen trotz ihrer Krankheit aufweist!
Annwyl tritt in diesem zweiten Band noch mehr in Aktion und der Leser hat die Möglichkeit, sie etwas besser kennenzulernen. Die Sommerfee wirkt ziemlich schüchtern und zurückhaltend, schon fast so durchsichtig wie ihr körperlicher Zustand. Ich mochte sie sehr gerne, vor allem, weil sie mir in diesem Buch mehr auffiel.
Guro ist auch wieder mit von der Partie und hat anscheinend noch einige Geheimnisse und verborgene Talente auf Lager, die erst hier zutage treten.
Der Gremlin Razo ist einfach nur absolut bezaubernd und unheimlich süß. Schade, dass es Gremlins nicht als Haustiere gibt.

Der Schreibstil ist gewohnt locker und leicht zu lesen, man fliegt nur so durch die Geschichte. Sie hat eine einzigartige Leichtigkeit an sich, die dem Leser das Abschalten vom Alltag ermöglicht. Natürlich ist hier nichts Friede-Freude-Eierkuchen, aber die Struktur der Story ist nicht allzu kompliziert, so dass man einfach Ethans Weg und den seiner Freunde verfolgen kann.
Durch den nahtlosen Anschluss an Band 1 ist der Leser von Anfang an wieder voll in die Story integriert. Knappe Zusammenfassungen, die stellenweise in den Text mit eingearbeitet wurden, runden den Einstieg perfekt ab. Den Anschluss kann man bei dieser Geschichte wirklich nicht verpassen!
Auch wenn sich der Klappentext ähnlich wie der von Band 1 anhört, ist diese Reise wieder ganz anders. Zu den bekannten Wesen erscheint hier noch eine Vielzahl anderer, die nicht immer zu den Guten gehören. Da hat Julie Kagawa ganz tief in ihrer fantastischen Kiste gekramt :) Besonders gut haben mir in diesem Fall die Darstellung von den Vergessenen gefallen, die ja schon im Vorgängerband ihren Auftritt hatten. Hier geht es noch mehr um das Aussaugen von Magie und dem Schein, der die Feen am Leben erhält. Sehr gut dargestellt!
Auch das Einbringen einer Prophezeiung gibt der Story noch das gewisse Etwas und einen enormen Spannungsanstieg.
Auf ihrem Weg müssen sich die Charaktere in viele Kampfsituationen begeben und sich immer wieder zur Wehr setzen. Das lässt einem schon so manches Mal den Atem stocken!
Teilweise fühlte ich mich nicht nur wegen Grimalkin wie „Alice imWunderland“ – es ist wirklich alles vorhanden.
Das Ende hätte nicht erschreckender sein können, so dass mir das Warten auf Band 3 unheimlich schwerfallen wird…

„Du kannst nicht jeden retten“, sagte er sanft. „Manchmal muss man sich dafür entscheiden, jemanden gehen zu lassen.“
Seite 293

Mein Fazit

Julie Kagawa konnte mich mit ihrer Fortsetzung „Plötzlich Prinz – Das Schicksal der Feen“ noch mehr begeistern, als schon mit Band 1. Ich hatte das Gefühl, noch mehr in die Geschichte einzutauchen und die Ereignisse hautnah mitzuerleben. Auch, wenn die Autorin in dem ersten Teil bereits einen sehr guten Job gemacht hat, ist dieser für mich noch ausgereifter gewesen. Das Feenreich und auch alle anderen Stationen, die der Leser mit Ethan zusammen durchläuft, spielten sich hervorragend in meinem Kopf ab. Die Autorin hat mit diesem zweiten Band ihrer neuen Serie etwas Fantastisches in Kombination mit gruseligen Elementen erschaffen. Das begeistert den Leser. Natürlich ist auch eine Prise Liebe vorhanden, die ausserordentlich niedlich ist. Mit „Plötzlich Prinz – Das Schicksal der Feen“ ist eine sehr vielseitige Story entstanden, die ein unfassbar erschreckendes Ende enthält. So wird die Wartezeit bis zum dritten Teil sehr qualvoll für die Fans werden…
Selbsverständlich erhält dieser zweite Serienteil die Bestwertung mit 5 von 5 schwarzen Katzen!


Die Reihe:

Plötzlich Prinz – Das Erbe der Feen Rezi
Plötzlich Prinz-  Das Schicksal der Feen

Die Autorin

Schon in ihrer Kindheit gehörte Julie Kagawas große Leidenschaft dem Schreiben: Langweilige Schulstunden vertrieb sie sich damit, all die Geschichten festzuhalten und zu illustrieren, die ihr im Kopf umher spukten - nicht gerade zur Freude ihrer Lehrer. Nach Stationen als Buchhändlerin und Hundetrainerin machte sie später ihr größtes Interesse zum Beruf und wurde Autorin. Sie lebt und schreibt mit ihrem Mann, zwei schwer erziehbaren Katzen und zwei Hunden in Louisville, Kentucky.

ab 14 Jahren
480 Seiten
ISBN 978-3-453-26867-8
Preis: 16,99 Euro

© Cover und Zitatrechte liegen beim Verlag

An dieser Stelle möchte ich mich beim Verlag recht herzlich für die Bereitstellung dieses traumhaften Exemplars bedanken!



Kommentare:

  1. Ich bin erst beim 3. Teil von "Plötzlich Fee", aber ich bin schon sehr gespannt auf "Plötzlich Prinz" :D Sehr schöne Rezension, hoffentlich gefällt mir das Buch auch so gut wie dir :)
    Lg, Cynder
    http://bluesplashes.blogspot.co.at/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Cynder!
      Eine wirklich tolle Reihe, die dir dann sicherlich auch gut gefallen wird:)

      LG:)

      Löschen
  2. Weißt du vll wann der dritte Teil in deutsch raus kommt

    AntwortenLöschen