Montag, 19. Januar 2015

Winteraugen von Rebecca Wild



erschienen bei Impress

Der Klappentext

Blumen aus Eis, Wasser, das in der Luft gefriert, und blattlose Bäume – viele Geschichten ranken sich um das ferne Winter, doch die 16-jährige Rae hat es noch nie zu Gesicht bekommen. Wo sie herkommt, sind die Wiesen immer grün, die Ernten immer reich und das Leben sorgenfrei. Erst als Juni, die Sommerprinzessin, spurlos verschwindet und der Verdacht auf ihren Zwillingsbruder Luca fällt, scheint die Kälte sich auch in ihr Leben zu schleichen. Um ihm zu helfen, begibt sich Rae auf die lange Reise in das Königreich von Frost und Kälte und trifft unterwegs auf North, den Jungen mit Augen so kalt wie der Winter selbst. North versteht zwischen den Jahreszeiten zu wandeln wie kein anderer, aber sein Vertrauen zu gewinnen, ist alles andere als einfach…

Meine Meinung zum Cover

Das Cover sieht toll aus. Zu sehen ist wahrscheinlich Protagonist North, dessen stahlblaue Augen einen sofort in seinen Bann ziehen. Ansonsten ist das Cover sehr frostig gehalten, was natürlich perfekt zur Story passt. Das Impress-Logo erscheint in einem zarten Blau. Die Story besteht aus 23 betitelten Kapiteln.


Charaktere und meine Meinung

Die 16-jährige Rae wohnt in Sommer, und ich mochte sie sofort sehr gerne. Sie ist temperamentvoll, etwas vorlaut und hat eine gehörige Portion Mut. Ihre ganze Art wirkte auf mich äusserst erfrischend.
Luca ist Raes Zwillingsbruder und ein kleiner Mädchenheld. Für ihn konnte ich mich auch recht gut erwärmen.
North kommt aus Winter und ist einfach klasse. Allein diese Augen – super! Seine Art ist etwas verschlossen und manchmal auch abweisend, aber das erklärt sich im weiteren Storyverlauf immer mehr.
Juni ist die Sommerprinzessin und spielt hier eine größere Rolle. Mehr wird aufgrund der Spoilergefahr aber nicht verraten. Wegen gewisser Umstände ist ihr Charakter aber schwer einzuschätzen, doch das müsst ihr lieber selbst lesen ;)

Witneraugen wurden in Sommer nicht gerne gesehen. Deshalb zog North die Kapuze tiefer ins Gesicht und hielt den Kopf gesenkt.
1% des E-Books

Mit diesem schönen Satz startet eine äusserst märchenhafte und fantasievolle Story. Ich wurde vom ersten Satz an abgeholt und in diese Geschichte entführt, die mich vollends begeistern konnte. Anfangs waren die Namen der Charaktere etwas gewöhnungsbedürftig, da es sich hauptsächlich um Monatsnamen oder Jahreszeiten handelt. Doch das vergeht schnell und der Leser kann sich komplett auf die Geschichte einlassen.
Den Herbstwald fand ich mit all seinen Tücken besonders schön. Die Umgebungsbeschreibungen hierzu sind nicht zu ausschweifend, sondern genau auf den Punkt gebracht. Richtig klasse, denn mein Kopfkino lief auf Hochtouren!
Raes Reise von Sommer nach Winter ist sehr abenteuerlich und auch gefährlich, sie stösst so manches Mal an ihre Grenzen und löst einige Katastrophen aus…

Sie waren beide gefesselt an diesen Ort. Gefesselt an dasselbe Schicksal. Sie waren keine Helden.
11% des E-Books

 Mein Fazit

Rebecca Wild hat mich mit „Winteraugen“ vom ersten Satz an begeistern können. Es kam keinerlei Langeweile auf, obwohl es hier keine actiongeladenen Szenen in Massen gibt. Dieses Buch lebt von einer Stille, die sehr passend zur Winterzeit ist. Trotzdem gibt es viel Bewegung in dieser Story und der Leser wird komplett integriert und kann mitfiebern. Der Schreibstil gefiel mir ausserordentlich gut. Er ist leicht und flüssig zu lesen. Sprachlich gesehen verfügt die Autorin über das Talent, mit wenigen Worten viel auszudrücken und den Leser gefangen zu nehmen. Die Fantasyelemente waren noch das Tüpfelchen auf dem i. Für mich sprüht dieses Buch vor tollen Ideen und atmosphärischen Details, die alle gut umgesetzt wurden. Ich kann nicht mehr sagen, als dass ich für „Winteraugen“ selbstverständlich 5 von 5 möglichen schwarzen Katzen vergebe.


Die Reihe

Winteraugen
Winteraugen Band 2 (erscheint voraussichtlich im Oktober 2015)

Die Autorin

Rebecca Wild wurde am 21. Juni 1991 in Salzburg geboren, verbrachte jedoch einen Teil ihrer Kindheit in München. Schon früh zeigte sich ihre kreative Seite. So hat sie sich dem Zeichnen und dem Schreiben zugewandt und den Kern der Mathematik nie ganz verstanden. Heute lebt sie wieder in Salzburg und studiert neben ihren eigenen Tagträumen MultiMediaArt.


E-Book
ab 14 Jahren
237 Seiten
ISBN 978-3-646-60088-9
Preis: 3,99 Euro

© Cover und Zitatrechte liegen beim Verlag


Ein ganz herzliches Dankeschön geht an den Verlag, die Organisatoren der Leserunde bei Lovelybooks und an Rebecca Wild für die Bereitstellung dieses wunderbaren Exemplars und die tolle Leserunde!

Kommentare:

  1. Hey Claudia,
    schöne Rezension. Das Buch merke ich mir.
    Viele Grüße,
    Emmi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, Emmi:)

      Das mach mal, es lohnt sich wirklich!

      LG:)

      Löschen