Samstag, 14. März 2015

Darian & Victoria, Band 1: Schwarzer Rauch von Stefanie Hasse



erschienen bei Impress

Der Klappentext

Es vergeht keine Nacht, in der Victoria nicht von ihm träumt. Dem unbekannten Jungen, der ihr vertrauter erscheint als selbst der Mann, neben dem sie schläft. Doch erst in der Nacht des aufgehenden Blutmonds kehren die Erinnerungen an ihre Jugend schlagartig zurück. Daran, wie es begann …
Mit achtzehn Jahren denkt man eigentlich darüber nach, was und wer man werden will. Aber Victorias Schicksal wurde schon bei ihrer Geburt entschieden – und nun offenbart. Als Kind des Mondes, Teil eines alten Geschlechts, das schon Götter, Magier, Feen und Vampire hervorgebracht hat, erfährt sie, welche seltene Gabe sie trägt. Und trifft in ihrer Ausbildung auf den ungewöhnlichen Jungen, von dem sie einst träumen wird. Darian.

Meine Meinung zum Cover

Das Cover sieht einfach nur wunderschön aus! Die Farben sind klasse gewählt und passen hervorragend zum Motiv, das wahrscheinlich aus Protagonistin Victoria besteht. Aber auch der Mond in den Wolken und Blumen sind zu erkennen. Das Cover wirkt sehr geheimnisvoll auf mich. Die Story besteht aus dem Prolog, 47 Kapiteln und dem Epilog.


Charaktere und meine Meinung

Victoria ist eine angenehme Protagonistin, die ihren Weg gehen wird. Sie geht offen mit ihren Talenten um und versucht diese so gut es geht einzusetzen. Victoria zeigt kaum Angst und wirkt sehr stark. Ihre Talente entwickeln sich mehr und mehr, sie überwindet jedes Hindernis mit Leichtigkeit. Ich mag solche „Überflieger“ und Perfektionisten nicht all zu gerne, doch hier war es für mich persönlich zwar hart an der Grenze, aber dennoch in Ordnung.
Darian ist Victorias Seelenverwandter. Ich muss gestehen, dass ich ihn nicht so recht mochte. Die Hintergründe dafür liegen in der Geschichte – mehr werde ich dazu nicht verraten. Für mich hatte der junge Mann immer etwas Unnahbares und Geheimnisvolles an sich.

„Der Mond ist unser Machtspender und somit unser Schöpfer.“ (…)
7% des E-Books

Das Buch startet mit einem sehr interessanten und auch vielfältigen Prolog, der in der Gegenwart spielt. Er macht Lust auf mehr und verführt den Leser, sofort weiter in die Geschichte einzutauchen. In den einzelnen Kapiteln begleiten wir die Charaktere in die Vergangenheit. Diese werden überwiegend aus Victorias Sicht geschildert, aber auch Darian und einige Nebenfiguren kommen stellenweise zu Wort. Durch diesen Perspektivwechsel bekam ich ein noch besseres Gespür für die einzelnen Charaktere und durfte die ein oder andere Wendung hautnah miterleben.
Victoria, Darian, Mike und Sina werden als Kinder des Mondes ausgebildet. Es gleicht einer Wiedergeburt, in der sich ihnen ihre Kräfte offenbaren. Die Erklärung hierzu gibt es schon sehr rasch, was mir gut gefiel. Überhaupt wird der Leser mit vielen Informationen gefüttert, was mir so manches Mal den Kopf brummen ließ. Die Verarbeitung all dieser Dinge brauchte schon so einige Zeit bei mir.
Die Autorin setzt auf eine Mischung aus schönen Umgebungsbeschreibungen und einer Mischung aus Magie und geschichtlichen Fakten. Dies hat mir sehr gut gefallen, konnte ich doch augenblicklich tief in die Story eintauchen. An bekannten Spezies hat Stefanie Hasse hier alles mit eingebracht. Von Vampiren über Werwölfe und Feen – alles ist vertreten und trägt seinen Teil zu einer vielfältigen Geschichte bei.
Ich muss allerdings sagen, dass mir durch den regen Informationsfluss und sehr viele aufeinander folgende Ereignisse das Ziel der Story zwischendurch abhanden gekommen ist. Ich wurde von der Geschichte zwar sehr eingenommen, aber dies führte mich manchmal vom eigentlichen Weg etwas ab.

Mein Fazit

Stefanie Hasse hat einen tollen Auftaktband ihrer Trilogie verfasst, der mich weitgehend sehr gut unterhalten konnte. Sie verfügt über einen schönen und bildhaften Schreibstil, was mir richtig gut gefiel. In diesem Buch geht es um Seelenverwandtschaft, Liebe und den Kampf zwischen weißer und dunkler Magie. Der Fantasie der Autorin wurden keine Grenzen gesetzt und somit entführte sie mich in eine magische Welt. Kleine Unebenheiten wie mehrfach auftauchende Wörter oder zu schnell fortschreitende Begebenheiten waren nur minimale Stolpersteine. Der Bezug zum Titel des Buches wird im späteren Verlauf noch hergestellt und das Ende lässt den Leser mit so einem grandiosen Cliffhanger zurück, dass man hofft, die Fortsetzung wäre schon auf dem Reader! Für „Darian & Victoria, Band 1 – Schwarzer Rauch“ vergebe ich sehr zufriedene 4 von 5 möglichen schwarzen Katzen und freue mich auf den Mai.


Die Reihe

Darian & Victoria, Band 1: Schwarzer Rauch
Darian & Victoria, Band 2: Düstere Schatten (erscheint voraussichtlich im Mai 2015)
Darian & Victoria, Band 3: Tiefdunkle Nacht (erscheint voraussichtlich im Juli 2015)

Die Autorin

Stefanie Hasse lebt mit ihrem Mann und zwei Söhnen im Süden Deutschlands. Als Buchbloggerin taucht sie stets in fremde Welten ein und lässt ihrer eigenen Kreativität in ihren Romanen freien Lauf. Ihre zwei fantasybegeisterten Kinder machen ihr immer wieder aufs Neue deutlich, wie viel Magie es doch im Alltag gibt und dass mit einem kleinen Zauber so vieles einfacher geht.

E-Book
ab 14 Jahren
321 Seiten
ISBN 978-3-646-60133-6
Preis: 3,99 Euro

© Cover und Zitatrechte liegen beim Verlag

An dieser Stelle möchte ich mich noch recht herzlich beim Verlag, der Autorin und den Organisatoren der Leserunde bei Lovelybooks für die Bereitstellung dieses tollen Exemplars und die schöne Leserunde bedanken!

Kommentare:

  1. Danke für die tolle Leserunde!
    Wir müssen das für die Fortsetzung glaub wieder planen - hätte ich gewusst, dass das so Spaß macht, hätte ich das längst schon mal versucht <3

    Liebe Grüße

    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, das wäre toll! Da wäre ich auch sehr gerne wieder mit dabei :) Es ist doch immer interessant, sich mit den Mitlesern und Autoren noch besser austauschen zu können. Gerade über Dinge, die in einer Rezi zu sehr spoilern würden.

      LG :)

      Löschen