Mittwoch, 18. März 2015

Eden Academy – Du kannst dich nicht verstecken von Lauren Miller



erschienen bei Ravensburger

Der Klappentext

Als Rory an der berühmten Eden Academy angenommen wird, geht für sie ein Traum in Erfüllung! Doch kaum hat sie ihr Zimmer in dem Elite-Internat bezogen, kommen ihr Zweifel an der schönen Fassade. Wer schickt ihr mysteriöse Nachrichten und woher weiß der Absender so viel über sie? Ist an den Gerüchten über einen Geheimbund an der Schule etwas dran? Und was hat das mit der App zu tun, die alle benutzen? Als Rory den geheimnisvollen North kennenlernt, fühlt sie sich sofort zu ihm hingezogen. Doch er scheint ihr etwas zu verschweigen ...

 Meine Meinung zum Cover

Das Cover dieses Buches ist mir in der Buchhandlung sofort ins Auge gesprungen. Ein kräftiges Blau, Schwarz und auch Pink zieren diesen Buchdeckel. Das Motiv sieht wie das Tor zu dem Internat aus, was ich sehr ansprechend finde. Ausserdem ist es als Prägung angelegt, was mir immer sehr gut gefällt. Die Story besteht aus 34 Kapiteln und dem Epilog.


 Charaktere und meine Meinung

Rory war mir von der ersten Seite an sehr sympathisch. Sie benutzt sehr gerne (auch bei Nichtigkeiten) ihre Handy-App Lux, die ihr bei jeder Entscheidung zur Seite steht. Dies wäre nun nicht mein Ding, aber bei Rory ist es noch im Rahmen.
Beck ist Rorys bester Freund und verabscheut Lux. Er hat zwar ein Handy, nimmt es aber eigentlich nur zum Telefonieren oder fürs Internet. Ein sympathischer junger Mann, der sein Talent in der Fotografie sieht.
Hershey ist zusammen mit Rory als Einzige von ihrer alten Schule für das Elite-Internat ausgewählt worden. Sie ist etwas gewöhnungsbedürftig und stellenweise vielleicht auch nicht ganz echt. Trotzdem mochte ich sie recht gerne, gerade im späteren Storyverlauf.
North ist eher der unkonventionelle Typ und mit seinen 18 Jahren auch etwas älter als die restlichen Protagonisten. Er steht auf Irokesenhaarschnitte und Tattoos und arbeitet in einem Café. Er ist ein absoluter Technikfreak, hält aber von Lux noch weniger als Beck. Ein großer Sympathieträger für mich.
Liam ist der Schulsprecher im Internat und nimmt Rory gleich unter seine Fittiche. Mir war er zu aalglatt, solche Typen mag ich nicht besonders. Es gibt sie noch wesentlich schlimmer, aber seine Art reichte mir schon. Trotz allem war er mir nicht ganz unsympathisch, aber seine Motive hielt ich für undurchschaubar.

Die Story spielt in der Zukunft, im Jahre 2030. Die aufgezeigte Welt ist von der Technik beherrscht, was ich sehr bedenklich finde. Eine App, die die Entscheidungen für einen übernimmt? Egal, ob es eine Kleinigkeit wie ein Kleidungstipp oder eine Lebensentscheidung ist? Nein, danke! Das wäre für mich ganz schrecklich. Die Handys sind unerlässlich, selbst Türen im Internat lassen sich nur mit Hilfe des jeweiligen Handys aufschliessen – ein sehr krasser Weltentwurf!
In „Eden Academy“ geht es um das Aufdecken von Geheimnissen, das Verhindern von dubiosen Machenschaften, und eine zarte Liebesgeschichte darf auch nicht fehlen. Sehr gut gefiel mir der Anfang des Buches, da hier noch das „alte“ Leben von Rory aufgegriffen wird und sie somit noch nicht gleich im Internat ist. Durch den Schulwechsel verändert sich das Verhältnis zwischen ihr und Beck, doch zum Glück wurde er von der Autorin nicht völlig ausradiert und erhält noch seine Auftritte.
Die Liebesgeschichte hielt sich für meine Begriffe eher am Rande, was mir gut gefiel. Die Story konzentrierte sich eher auf mysteriöse Botschaften, zunehmende Ungereimheiten, die es aufzudecken gilt und auf Identitäten, die nicht immer das waren, was sie vorgaben…

 Mein Fazit

Lauren Miller hat mit ihrem Jugendroman „Eden Academy – Du kannst dich nicht verstecken“ bei mir einen Volltreffer gelandet! Sie hat ein absolut technikorientiertes Zukunftsszenario entworfen, das mich schon nachdenklich stimmte. Die Bedeutung eines Handys und seiner verschiedenen Apps wurde für mich noch einmal in ein ganz anderes Licht gerückt… Die Story ist sehr spannend und flüssig geschrieben, ich hatte das Buch in kürzester Zeit durch. Es gibt in diesem Buch Fragen über Fragen, es kommen immer mehr Geheimnisse ans Tageslicht, verschiedene Hinweise werden auch für den Leser zum Miträtseln gut eingestreut. Teilweise ist die Atmosphäre sehr mysteriös, was mir gut gefiel. Das Einbringen der „Stimme des Zweifels“ empfand ich als äusserst passend. Zum Ende der Story werden alle ungeklärten Fragen logisch aufgelöst. Ich vergebe sehr gerne 5 von 5 möglichen schwarzen Katzen. Dies habe ich selbst entschieden und keine App dafür zu Rate gezogen ;)


 Die Autorin

Lauren Miller wuchs in Atlanta auf und studierte in Yale und Berkeley. Mit ihrem Mann zog sie nach Südkalifornien und entdeckte ihre Leidenschaft für das Schreiben. Seitdem hat sie bereits zwei Bücher in den USA veröffentlicht.
Mehr Infos auf
laurenmillerwrites.com


ab 12 Jahren
512 Seiten
ISBN 978-3-473-40120-8
Preis: 16,99 Euro

© Cover und Zitatrechte liegen beim Verlag

An dieser Stelle möchte ich mich noch recht herzlich beim Verlag für dieses Exemplar bedanken!

Kommentare:

  1. Hallöchen :)
    Ich hab das Buch bis jetzt schon das eine oder andere Mal in der Buchhandlung liegen sehen, bisher aber noch nicht in die Hand genommen. Ich tu mir da irgendwie immer schwer, wenn ich nicht anhand des Covers schon in etwa erraten kann, welches Genre da behandelt wird.
    Nachdem ich jetzt deine Rezension gelesen hab, hab ich aber richtig Lust auf das Buch bekommen, obwohl es mich etwas an die "Night School"-Reihe erinnert. Wer das Buch auf jeden Fall im Auge behalten....

    Viele liebe Grüße
    Nelly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey, Nelly:)

      Ich war wirklich positiv überrascht von dem Buch und habe mehr bekommen, als ich erwartet habe. Die Internatsgeschichten ähneln sich ja immer etwas, aber hier kamen für mich noch wieder neue und vor allem interessante Elemente hinzu - es lohnt sich:)

      LG:)

      Löschen
  2. Liebe Claudia :) Tolle Tezi! Ich habe das Buch vor Kurzem geschenkt bekommen und jetzt habe ich noch mehr Lust, es bald zu lesen :)
    Liebe Grüße,
    Stefanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Stefanie! Dann wünsche ich dir viel Spaß beim Lesen und hoffe, dass es dir ebenso gut gefällt wie mir:)

      LG:)

      Löschen
  3. JACKPOT! Ahhh ich wollte es schon bei LB schnappen, aber hatte no time für die Leserunde aber deine Begeisterung! kommt an und wie du so über die Technik im Buch schwärmst *_* Das genau mein Beuteschema. Wobei ich irgendwie Angst habe, weil Jugendromane mich in letzter Zeit echt enttäuschten. :/
    Und schön, wenn dir hier beim Lesen ^^ keine APP behilflich sein musste. :D Ach ich..ich haus auf die WuLi! *Gut gemacht Liebes ^^* Dann freue ich mich schon auf das Feeling im Buch und die Geheimnisse.*_*

    Wie oft muss ich dir immer bei deinen Rezensionen danken? :D IMMER. DANKE!

    Es drückt dich
    ~ Jack

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey, liebster Jack:)

      Ja, das Buch hat mich doch total geflasht. Ist für mich gar nicht so mit den anderen Büchern in diesem Bereich zu vergleichen - Internatsgeschichten gibt´s ja wie Sand am Meer. Aber dieses ist für mich wirklich etwas Besonderes gewesen, sehr logisch dabei und das als Nicht-Technik-Freund! Ich denke, du wirst es nicht bereuen:D

      Ach, ein Dankesbrief am Ende des Jahres mit ordenlich viel Glitzer im Gepäck reicht völlig *lach*

      Umarmung auch für dich <3

      Löschen