Donnerstag, 7. Januar 2016

Sinabell. Zeit der Magie von Jennifer Alice Jager




erschienen bei Impress

 

Zum Inhalt

 

**Lass dich fallen in eine Welt voller Märchen**

Es ist nicht leicht, eine von fünf Königstöchtern zu sein und kurz vor der Heiratssaison zu stehen. Statt nach Ehemännern Ausschau zu halten, streift Sinabell lieber durch die verwinkelten Gänge des Familienschlosses und verliert sich in den magischen Welten ihrer Bücher. Bis sie auf einem Ball dem jungen Prinzen Farin begegnet, der mit seinem zerzausten Haar und den Grübchen ihr Herz erobert. Doch ihr Vater entlarvt ihn als Prinz aus einem verfeindeten Königreich und wirft ihn ins Verlies. Um Farin vor dem sicheren Tod zu bewahren, muss Sinabell ihm helfen drei Aufgaben zu lösen und erkennt dabei, dass Magie nicht nur in Büchern existiert. Plötzlich findet sie sich in einer Welt aus wütenden Drachen, hinterlistigen Feen und sagenumwobenen Einhörnern wieder…

(Quelle: Verlag)

 

Zum Buch

 

Der erste Satz aus der Inhaltszusammenfassung oben kann es nicht treffender ausdrücken – in diesem Buch kann und muss man sich einfach fallen lassen! Der Leser trifft auf eine fantasievolle Geschichte, die durch ihre einzelnen Elemente an die guten alten Märchen erinnert. Allein schon das schöne Vorwort der Autorin lädt zu einem wahren Lesegenuss ein.

Die Protagonistin Sinabell ist ganz nach meinem Geschmack – wild und widerspenstig, eben nicht der „stinknormale“ Typ Frau. Ihre Liebe zu den Büchern und dem Lesen strich einen weiteren Pluspunkt ein. Auch Prinz Farin ist wohl eher das „schwarze Schaf“ in seiner Familie. Zwei, die sich gesucht und gefunden haben ;) Die Namen in der Story waren etwas gewöhnungsbedürftig, denn wer trifft in seiner nächsten Umgebung schon auf eine Firinya, Evalia oder Kirali? Doch dies war zum Glück kein Stolperstein beim Lesen. Die Story beginnt eigentlich recht lockerleicht, es ist viel Freude zu spüren. Doch plötzlich kippt diese Stimmung und verwandelt sich ins raue Gegenteil. Der Leser trifft in diesem Buch auf eine Welt voller Magie, die nicht mit fantasievollen Ideen geizt.

 

Doch so waren die Menschen nun mal. Sie verstanden vieles nicht, wollten nicht zuhören, wollten sich nicht dem öffnen, was ihnen fremd und unbekannt war, was ihre heile Welt hätte ins Wanken bringen können.

71% des E-Books

 

Jennifer Alice Jager hat mich mit Sinabell. Zeit der Magie fast zu 100% verzaubern können. Ihr Schreibstil ist sehr bildhaft, die Ideen wunderbar umgesetzt. Mir gefiel auch das Einsetzen alter Märchenelemente sehr gut. Der Leser wird in eine Welt voll sagenumwobener Gestalten geworfen. Hier tummeln sich nicht nur Könige und Prinzessinnen, sondern auch Einhörner, Drachen und Feen. Im letzten Drittel fand ich die Story etwas zu fantastisch. Da wäre für mich weniger doch mehr gewesen :) Auf den letzten Seiten nahm noch einmal die Spannung zu, was mir wiederum gut gefiel. Für dieses schöne Buch vergebe ich 4 von 5 möglichen schwarzen Katzen.

 
 
 
 Zur Autorin

 

Jennifer Alice Jager begann ihre schriftstellerische Laufbahn 2014. Nach ihrem Schulabschluss unterrichtete sie Kunst an Volkshochschulen und gab später Privatunterricht in Japan. Heute ist sie wieder in ihrer Heimat, dem Saarland, und widmet sich dem Schreiben, Zeichnen und ihren Tieren. So findet man nicht selten ihren treuen Husky an ihrer Seite oder einen großen, schwarzen Kater auf ihren Schultern. Ihre Devise ist: mit Worten Bilder malen.

© privat

 

ab 14 Jahren

230 Seiten

ISBN 978-3-646-60191-6

Preis: 3,99 Euro


 

© Cover und Zitatrechte liegen beim Verlag

 

An dieser Stelle möchte ich mich noch recht herzlich beim Verlag für dieses Exemplar bedanken!

 

 

Kommentare:

  1. Auch eine tolle Rezension sehe es genau so wie du !

    xo
    Christl
    http://buecher-newswelt.blogspot.de

    AntwortenLöschen