Samstag, 9. April 2016

Forbidden Touch, Band 1: Sieben Sekunden von Kerstin Ruhkieck


erschienen bei Impress

Zum Inhalt

**Schön, schöner, unberührbar…**
Es braucht für einen Menschen nur eine Berührung von sieben Sekunden, um sich zu verlieben. Aber Liebe ist eine der vielen Gefahren, die unkontrollierte Nähe mit sich bringen könnte. Um die Menschen davor zu schützen, wird in der neuen Welt von AurA Eupa jegliche Berührung strengstens überwacht. Die Bevölkerung ist eingeteilt in die drei Ligen der Schönheit, der Kontakt zwischen ihnen verboten. Doch als die junge Novalee aus der durchschnittlichen Liga 2 in die Siedlung der Unverheirateten zieht und auf Graey trifft, ist sie sich der staatlichen Ordnung nicht mehr sicher. Graey ist nicht durchschnittlich, sondern höchst attraktiv. Und sieben Sekunden können unendlich kurz sein…
(Quelle: Verlag)


Zum Buch

Die Story wird in der dritten Person erzählt. Zu Wort kommen Protagonistin Novalee und ihr Cousin Crish. Novalee machte auf mich einen sehr unbedarften Eindruck. Sie hält sich streng an die Regeln von AurA Eupa, ihr ist jeder Verstoß zuwider. Mir war sie stellenweise zu brav, weil sie so einfach viel zu perfekt wirkte. Ich wurde mit ihr nicht so richtig warm.
Ihre neue Freundin Leilani ist hingegen das komplette Gegenteil. Sie ist allem gegenüber sehr offen, liebt praktisch die Gefahr und ist sich dessen auch stets bewusst. Das junge Mädchen ist öfter mal auf Konfrontationskurs unterwegs, was sie mir sehr sympathisch machte.
Graey ist der undurchsichtige Part in der Geschichte. Er hütet ein Geheimnis, das er erst am Ende von Band 1 komplett lüftet.
Crish ist ein sehr zarter Junge, der sich mitten in der Identitätsfindung befindet. Mit der Sichtung setzt er sich unheimlich unter Druck. Das ganze Prozedere war sehr spannend zu lesen und ich habe richtig auf das Ergebnis hin gefiebert.

Er spürte, dass sie an ihrer Überzeugung festhielt. Das konnte nur die Liebe einer Mutter.
25% des E-Books

Die anfängliche Situationskomik bietet dem Leser einen wesentlich sanfteren Einstieg in die triste und fest strukturierte Welt von AurA Eupa. Überhaupt ist das ganze Buch sehr deprimierend angelegt. Die Protagonisten werden ständig von Versagensängsten und einem immensen Druck gequält. Gerade, was die Sichtung der Jugendlichen betrifft. Hier hat besonders Crish eine unheimliche Erwartungshaltung an sich, die schon auf den Leser quälend wirkt.
Die neue Welt schreibt ihren Bürgern so gut wie alles vor. Die Optik eines Menschen entscheidet über die Liga, der man zugeordnet wird. Für meinen Geschmack ein sehr oberflächliches Denken, das angeblich zu mehr Frieden auf Erden beitragen soll. Ebenso hat man mit 18 Jahren verheiratet zu sein und bis spätestens 25 zwei Kinder zu bekommen. Ansonsten entspricht man nicht der angegebenen Norm. Ob so eine Weltordnung in unserer Zeit funktionieren würde? Würde so ein einheitliches Leben für mehr Frieden und weniger Verbrechen sorgen? Ich kann es mir nicht vorstellen.

Menschen sind Monster. Sie urteilen mit den Augen und nicht mit dem Herzen.
26% des E-Books

Die Story liefert viele Informationen über den Ablauf und die Statuten und Vorschriften in AurA Eupa, was ich sehr interessant fand. So kann sich der Leser ein gutes Bild von dieser Welt machen.
Zum Ende hin nimmt die Geschichte immer mehr an Fahrt und Spannung auf, aber einige Situationen wurden mir persönlich zu unglaubwürdig dargestellt. Die Autorin hat wunderbar auf längst gesagte Dinge und Ereignisse wieder Bezug genommen – mir kam es aber wie konstruiert und zu überladen vor. Sehr schade. Der Cliffhanger am Ende ist klasse und macht Lust auf Band 2! Von mir erhält Forbidden Touch, Band 1: Sieben Sekunden gerade noch 4 von 5 möglichen schwarzen Katzen.



 Zum Autor

Kerstin Ruhkieck, Jahrgang 1979, schreibt Geschichten, seit sie einen Stift halten kann. Nachdem das Leben einige Stolpersteine für sie bereitgehalten hatte, holte die Autorin ihr Abitur auf dem zweiten Bildungsweg nach und studierte einige Zeit »Deutsche Sprache und Literatur« in Hamburg. Kerstin Ruhkieck ist verheiratet und hat zwei Söhne.

© privat

E-Book
ab 14 Jahren
406 Seiten
ISBN 978-3-646-60116-9
Preis: 3,99 Euro

© Cover und Zitatrechte liegen beim Verlag

An dieser Stelle möchte ich mich noch recht herzlich beim Verlag für die Bereitstellung dieses Exemplars bedanken!


Kommentare:

  1. Hallo Claudia,

    das Buch möchte ich mir auch noch kaufen. Oh ich entspreche nicht der Norm, da ich mit 28 Jahren immer noch unverheiratet und ohne Kinder bin. Ach eine 4/5 Bewertung ist doch ganz gut. Ich werde unvoreingenommen herangehen und freue mich.
    Liebe Grüße Cindy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey, Cindy:)

      Ich hätte der Norm auch nicht entsprochen, da war ich auch etwas später dran;) Gut, dass uns noch niemand solche Dinge hier vorschreibt!
      Klar ist die Bewertung gut, aber es fehlte nicht viel und das Buch hätte volle Katzenanzahl erhalten - fand ich einfach etwas ärgerlich am Schluss. Aber sonst ein tolles Buch. Hoffentlich erscheint Band 2 relativ bald!

      LG:)

      Löschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.