Montag, 19. Dezember 2016

Dark Wonderland – Herzkönig (Bd.3) von A.G. Howard


erschienen bei cbt

Zum Inhalt

Al hat den Angriff beim Abschlussball überlebt, doch ihre Liebsten wurden von Königin Rot entführt. Um sie zu retten, muss Al sich in einem finalen Kampf der Königin stellen, um den Krieg um Wunderland ein für alle Mal für sich zu entscheiden. Dafür muss sie ihre Besonderheit als Netherling endgültig die Oberhand gewinnen lassen – was sie ihre Liebe zu Jeb kosten könnte ... Haben die beiden überhaupt eine Chance auf ein Happy End? Oder wird Al sich sowieso für Morpheus entscheiden? Wer wird letztendlich ihr Herzkönig?
(Quelle: Verlag)

Zum Buch

Da es sich bereits um den 3. Teil der Reihe handelt, weise ich auf eine gewisse *SPOILERGEFAHR* hin!


Nach zwei wirklich guten Teilen stand nun das Finale dieser Reihe an. Ich hätte zwar nach Band 1 keine Fortsetzung mehr gebraucht, aber Teil 2 konnte mich doch wieder in seinen Bann ziehen. Dieser dritte hat es nicht ganz geschafft, sich aber dennoch als würdiges Finale erwiesen. Dieses Buch schließt beinahe nahtlos an den Vorgänger an und hält eine ganze Menge an Rückblicken bereit. Dies fand ich toll, da einem die vorherigen Schlüsselereignisse noch einmal sehr gut ins Gedächtnis gerufen werden.
Die Autorin bietet dem Leser wieder eine breite Auswahl an kreativen Kuriositäten, die sich fast an jeder Ecke tummeln. Die Atmosphäre empfand ich dieses Mal nicht als ganz so düster und unheimlich. Es werden einige Blicke in die Vergangenheit der verschiedenen Charaktere geworfen, so dass endlich meine offenen Fragen beantwortet wurden. Einerseits führte dies zu einem besseren Verständnis, doch andererseits zog sich die Story dadurch auch stellenweise. Der Leser wird mit zu vielen Antworten auf einmal konfrontiert und muss sich dann noch in der bizarren Welt von Al zurechtfinden. Der Schreibstil war ebenfalls manchmal ein wenig kompliziert, so dass ich einige Textstellen mehrfach lesen musste. Dies stoppte meinen Lesefluss etwas.

A.G. Howard hat ihrer Trilogie mit Dark Wonderland – Herzkönig ein würdiges Finale bereitet. Einige Stolpersteine in Form von komplizierten Wortgebilden oder auch zu viel Konfrontation auf einmal sind allerdings vorhanden. Ich fand es schön, noch einmal in Als Welt eintauchen zu dürfen, muss aber auch sagen, dass es nun Zeit für einen Abschied war. Die ganz besondere Atmosphäre der beiden Vorgänger habe ich hier leider nicht wiederfinden können, dafür erhielt ich aber eine Menge Antworten. So wurde die Geschichte rund und stimmig. Das Ende fand ich nun doch ziemlich überraschend und auch etwas – nein, das kann ich jetzt leider nicht sagen, sonst würde ich alles verraten. Lest es selbst und bildet euch eure Meinung! Von mir erhalten Al und Co gerade noch 4 von 5 möglichen schwarzen Katzen.


Die Reihe

Dark Wonderland – Herzkönigin Rezi
Dark Wonderland – Herzbube Rezi
Dark Wonderland - Herzkönig


Zum Autor

A.G. Howard wurde durch ihre Arbeit in einer Schulbibliothek zu "Dark Wonderland" inspiriert. Sie hatte sich schon immer gefragt, was wohl passiert wäre, wenn die gruselige Stimmung in Alice im Wunderland deutlicher zutage getreten wäre. "Dark Wonderland" ist ihr Tribut an Lewis Carroll. Wenn A.G. Howard nicht schreibt, liest sie, fährt Rollerblades, gärtnert und macht Urlaub mit ihre Familie - inklusive Ausflügen zu uralten Friedhöfen und von Geistern heimgesuchten alten Schulen, die ihr als weitere Inspiration dienen.

  
ab 14 Jahren
544 Seiten
übersetzt von Michaela Link
ISBN 978-3-570-16433-4
Preis: 17,99 Euro

© Cover und Zitatrechte liegen beim Verlag

An dieser Stelle möchte ich mich noch recht herzlich beim Verlag für die Bereitstellung dieses Exemplars bedanken!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen