Montag, 19. Dezember 2016

Lockwood & Co. – Das Flammende Phantom von Jonathan Stroud


erschienen bei cbj

Zum Inhalt

Im vierten Abenteuer um die Geisterjägeragentur Lockwood & Co. bekommen Anthony Lockwood und George es mit einem besonders schrecklichen Verbrechen zu tun. Die Spur hinter dessen dunklem Geheimnis führt sie mitten ins Herz der Londoner Gesellschaft. Um diesen Fall zu klären, müssen sie alle Kräfte mobilisieren und so bitten sie die in Geisterdingen hochbegabte Lucy, als Beraterin in die Agentur zurückzukehren. Doch die Freunde ahnen nicht, wie sehr diese Nachforschungen sie selbst in ihren beruflichen und persönlichen Grundfesten erschüttern werden und dass sie damit Kräfte auf den Plan rufen, die selbst sie nicht mehr kontrollieren können ...
(Quelle: Verlag)

Zum Buch

Da es sich bereits um den 4. Teil der Reihe handelt, weise ich auf eine gewisse *SPOILERGEFAHR* hin!


Ich verfolge die Reihe schon von Anfang an und bin ziemlich begeistert. Im Grunde läuft jede Story nach dem gleichen Prinzip ab: Der Leser wird anfangs mitten ins Geschehen geworfen und findet sich in einem aktuellen Fall von Geisterverfolgung wieder. Dieser hat jedoch nichts mit dem eigentlichen Fall zu tun. So hat man aber die beste Gelegenheit, sich erneut mit den Protagonisten vertraut zu machen und ein Gefühl für die Story zu entwickeln. In diesem vierten Teil trifft der Leser zuerst auf Lucy. Sie hat sich gegen Ende des letzten Buches von Lockwood & Co getrennt und agiert nun als freie Mitarbeiterin für verschiedene Agenturen.
Die Figuren sind mir über lange Zeit ans Herz gewachsen, und ich habe mich sehr auf ein erneutes Wiedersehen gefreut. Schon nach den ersten Sätzen hat mich die besondere Atmosphäre der Reihe ein weiteres Mal begeistern können.
Den Schädel, den Lucy mit sich herumträgt, empfand ich in diesem Teil als besonders witzig. Ich habe mich stellenweise kaum vor Lachen einkriegen können.
Das Phantom hat allerdings sehr lange auf sich warten lassen und kam mir auch eher wie eine Randerscheinung vor. Ich hatte das Gefühl, dass der Autor auf andere Dinge mehr Wert legte als auf den im Klappentext angekündigten Fall.

Jonathan Stroud hat mir mit seinem neuesten Geisterjägerfall wieder einmal schöne Lesestunden beschert. Obwohl das Flammende Phantom nur einen sehr kleinen Teil der Story einnahm, hat mich dieser vierte Band ebenso überzeugen können wie die Vorgänger. Der Autor hat es erneut geschafft, eine spannende Geschichte mit gruseliger Atmosphäre zu kreieren. Die Protagonisten sind wahnsinnig sympathisch und authentisch. Die letzte Seite endet mit einem wahren Paukenschlag – ich will unbedingt mehr!!! Daher vergebe ich für Lockwood & Co. – Das Flammende Phantom sehr zufriedene 4 von 5 möglichen schwarzen Katzen und hoffe auf eine baldige Fortsetzung.


Die Reihe

Lockwood & Co. – Die Seufzende Wendeltreppe
Lockwood & Co. – Der Wispernde Schädel
Lockwood & Co. – Die Raunende Maske
Lockwood & Co. – Das Flammende Phantom
Band 5???

Zum Autor

Jonathan Stroud wurde in Bedford geboren. Er arbeitete zunächst als Lektor. Nachdem er seine ersten eigenen Kinderbücher veröffentlicht hatte, beschloss er, sich ganz dem Schreiben zu widmen. Er wohnt mit seiner Frau Gina und den gemeinsamen Kindern Isabelle, Arthur und Louis in der Nähe von London.

Berühmt wurde er durch seine weltweite Bestseller-Tetralogie um den scharfzüngigen Dschinn Bartimäus, dessen Abenteuer in »Das Amulett von Samarkand«, »Das Auge des Golem«, »Die Pforte des Magiers« und »Der Ring des Salomo« erzählt werden.


ab 12 Jahren
512 Seiten
übersetzt von Katharina Orgaß und Gerald Jung
ISBN 978-3-570-15964-4
Preis: 19,99 Euro

© Cover und Zitatrechte liegen beim Verlag

An dieser Stelle möchte ich mich noch recht herzlich beim Verlag für die Bereitstellung dieses Exemplars bedanken!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen